Beef Jerky

Beef Jerky

Wer Beef Jerky kennt, der muss es einfach lieben. Wir haben unseres bisher immer bei einem (wenn nicht dem) berühmten US-Hersteller gekauft. Aber da wir ja mittlerweile einen Dörrautomaten zuhause haben, wollten wir unbedingt mal unser eigenes Beef Jerky machen.

Mit einem Dörrautomaten (es geht auch im heimischen Backofen, oder Smoker gut) ist die Herstellung ganz einfach und insgesamt auch etwas günstiger, als das fertige Produkt zu kaufen.

Beef Jerky Zutaten:

Ihr benötigt nicht viele Zutaten. In unserem Fall haben wir Teriyaki Beef Jerky gemacht und dafür braucht Ihr:

  • Rindfleisch (Rouladen eignen sich prima, da sie schon vorgeschnitten sind und Ihr die Rouladen nur noch in Streifen schneiden müsst)
  • Teriyaki Sauce nach diesem Rezept
  • Eine Pfeffermischung (wir haben Mr. Nicepepper von Spicebar genommen)

 

Die Zubereitung

Wir haben ganz spontan freitags beim Metzger Rinderrouladen mitgenommen und die dann zuhause in ca. 2,5cm breite Streifen geschnitten. Dann haben wir die Streifen mit unserer Teriyaki Sauce und 2 Teelöffeln Mr. Nicepepper von Spicebar vakuumiert und das Fleisch für 24 Stunden in der Marinade belassen. Am nächsten Tag kamen die marinierten Streifen aus dem Beutel und wir haben sie auf einem Teller nochmal für ein paar Stunden im Kühlschrank trocknen lassen (für die ganz ungeduldigen unter Euch: Ihr könnt die Marinade auch ganz vorsichtig abtupfen).
Dann haben wir die Gitter vom Dörrautomaten beladen und die Streifen bei 60 Grad für ca. 6 Stunden gedörrt. Die genaue Dauer müsst Ihr für Euch selbst festlegen, je nachdem wie „trocken“ Ihr Euer Beef Jerky haben möchtet. 

Beef Jerky Beef Jerky Beef Jerky Beef Jerky Beef Jerky Beef Jerky

Wir haben unser Beef Jerky noch warm direkt aus dem Dörrautomaten probiert und mussten uns bremsen nicht das erste Gitter direkt am Dörrautomaten leerzuessen. Die leicht süßliche Note der Teriyaki Sauce passt prima zum Rindfleisch und die Pfeffermischung bringt eine angenehme Schärfe.

Nach unserem ersten Versuch können wir sagen, dass die Beef Jerky Spiele eröffnet sind. Wir haben ganz viele Ideen für Marinaden und werden die Euch sicherlich nach und nach vorstellen. Auch Eurer Phantasie für Marinaden und Würzmischungen sind keine Grenzen gesetzt. Salt&Pepper, eine scharfe Variante und noch viele mehr.

Beef Jerky

 

Unser Tipp für Euch:

Macht unbedingt mehr Beef Jerky als Ihr eigentlich haben wollt. Ihr werdet mehr davon essen, als Ihr denkt. Sobald Ihr es jemandem anbietet wird auch der nicht mehr davon loskommen. Beef Jerky eignet sich auch prima als Geschenk für sehr liebe Menschen.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


1 thought on “Beef Jerky”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.