Bratapfel im Schlafrock

Bratapfel im Schlafrock

Kinder kommt und ratet,
was auf dem Grill bratet…

Dieses Gedicht eines unbekannten Verfassers haben wir leicht abgewandelt, damit es auch zu unserer gegrillten Variante des Bratapfels passt.

Bratäpfel haben gerade zur Weihnachtszeit Hochsaison. Der Bratapfel im Schlafrock ist so lecker, dass Ihr ihn unbedingt das ganze Jahr über genießen solltet. Wir haben uns hier für eine köstliche Füllung mit Amaretto, Marzipan und Mandeln entschieden. Zusammen mit dem Blätterteig und einer Vanillesauce oder einer Kugel Vanilleeis ist der Bratapfel im Schlafrock ein leckerer Nachtisch und auch ein Hochgenuss zur Kaffeezeit.

Die Bratäpfel könnt Ihr auf dem Grill bei indirekter Hitze direkt auf dem Rost oder auf dem Pizzastein, oder einer Holzplanke (ohne räuchern) grillen. Natürlich könnt Ihr die Bratäpfel auch in einer Auflaufform im Backofen zubereiten.

Hier die Zutaten für 4 Bratäpfel:

  • 4 Äpfel
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 16 Marzipankartoffeln
  • 1 Esslöffel gehackte Mandeln nicht geröstet
  • 4 Esslöffel gehackte Mandeln geröstet
  • 1 Esslöffel Amaretto
  • 8 Amarettini
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Milch
  • Vanillesauce oder Vanilleeis
  • 1 Zitrone ausgepresst
  • 4 Butterflöckchen

Zuerst schält Ihr die Äpfel und entfernt das Kerngehäuse und danach reibt Ihr Eure Äpfel mit dem Zitronensaft ab. Die Amarettini weicht Ihr im Amaretto ein.  Als nächstes verschließt Ihr das an der Unterseite des Bratapfels entstandene Loch mit 1-2 Marzipankartoffeln. Die drückt Ihr vorher mit der flachen Hand zusammen. Jetzt füllt Ihr die Äpfel mit zwei Amarettini, zwei Marzipankartoffeln und den gerösteten Mandeln und setzt zum Schluss ein Butterflöckchen oben drauf. Danach vermischt Ihr das Eigelb mit der Milch.

Bratapfel im Schlafrock 

Nun rollt Ihr den Blätterteig aus und teilt Ihn in Platten. Wenn der Apfel darauf sitzt sollten sich bequem die Seiten hochschlagen lassen und die Spitzen des Blätterteigs sollten sich leicht am oberen Ende des Apfels zusammendrücken lassen. Damit die Enden besser haften könnt Ihr diese mit der Eigelb-Milch Mischung bestreichen. Dann stecht Ihr mit einem Ausstecher ein rundes Stück Blätterteig aus und setzt es als Dekoration oben auf den Bratapfel im Schlafrock. Als nächsten Schritt bestreicht Ihr den Blätterteig komplett mit der Eigelb-Milch-Mischung. Zum Schluss bestreut Ihr den Bratapfel im Schlafrock oben mit den ungerösteten Mandeln und backt ihn dann für ca. 35 Minuten bei 200-210 Grad indirekter Hitze auf den Grill.

Bratapfel im Schlafrock Bratapfel im Schlafrock Bratapfel im Schlafrock

Den Bratapfel im Schlafrock serviert Ihr zusammen mit der Vanillesauce und den restlichen gerösteten Mandeln.

Bratapfel im Schlafrock Bratapfel im Schlafrock

Unser Tipp für Euch:

Probiert doch einfach mal verschiedene Füllungen aus z.B Spekulatius, Dominosteine, Schokolade oder auch verschiedene Nüssen. Auch mit Rum ist der Bratapfel im Schlafrock ein Genuss.