1

Zwetschgenmus- Latwerge

Es wird mal wieder richtig Zeit für einen Klassiker aus Omas Küche. Gerne erinnern wir uns daran, wie unsere Omas im Spätsommer das herrliche Zwetschgenmus Latwerge eingekocht haben.

Das Zwetschgenmus Latwerge schmeckt mit Butter, oder Frischkäse auf Brot, oder auch als lecker fruchtige Beigabe zu Käse. Ihr könnt Gulasch und Eintöpfe damit verfeinern und es ist eine tolle Grundlage für eine Zwetgschen Barbecue Sauce. Deshalb und auch wegen der längeren Zubereitungszeit lohnt es sich auf jeden Fall, wenn Ihr Euch ein paar Gläser mehr kocht.

Die Vorbereitung des Zwetschgenmus- Latwerge dauert etwas länger. Eine Stunde etwa, bis die Zwetschgen vorbereitet und geschnitten sind und dann sollten sie mit Zucker bestreut noch einmal für ca. 12-24 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Zubereitet werden die Zwetschgen dann so: Ihr müsst sie ca. 1,5 Stunden bei 180 Grad und dann nochmal ca. 3 Stunden bei 140 Grad köcheln lassen. Ganz zum Schluss wird das Zwetschgenmus Latwerge umgerührt und je nach Geschmack mit dem Pürierstab püriert.

Gekocht wird das Mus in einer feuerfesten Form, oder einem Dutch Oven; entweder im Backofen, oder im Grill bei indirekter Hitze.

Die erste Lage der Zwetschgen schichten wir immer mit der Schnittfläche nach unten in den Topf ein und bisher ist uns das Zwetschenmus Latwerge mit dieser Methode noch nie angebrannt.


Zwetschgenmus- Latwerge

  • Pürierstab
  • 4,5 kg Zwetschgen
  • 100-150 g Zucker pro kg Früchte (je nachdem wie süß die Früchte sind)
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  1. Als erstes werden die Zwetschgen gewaschen, halbiert und entkernt. Dann wird je nach Süße der Früchte der Zucker abgewogen und dazugegeben. Die Zwetschgen bleiben jetzt über Nacht im Kühlschrank, damit sie durchzuziehen.

  2. Am nächsten Tag wird die erste Lage der Zwetschgen mit der Schnittfläche nach unten in den Topf eingeschichtet. Die restlichen Zwetschgen vermischt Ihr dann mit dem Lebkuchengewürz und gebt sie auch in den Topf.

  3. Das Ganze lasst Ihr jetzt ohne Deckel bei ca. 180 Grad Ober- und Unterhitze im Backofen, oder indirekter Hitze auf dem Grill köcheln.

  4. Danach reduziert Ihr die Temperatur auf ca. 140 Grad und gart das Zwetschgenmus- Latwerge noch für ca. 3 Stunden fertig, bis es eingekocht ist.

  5. Nach der Zeit kann das Mus das erste Mal umgerührt werden.

  6. Je nach Geschmack könnt Ihr das Mus jetzt noch mit einem Pürierstab durchmixen.

  7. Dann wird das Zwetschgenmus Latwerge direkt heiß in Gläser gefüllt und ist so für mehrere Wochen, kühl gelagert, haltbar.

Beilage, Frühstück, Kleinigkeit
Deutschland


Unser Tipp für Euch:

Das Mus könnt Ihr mit Rotwein, oder auch mit einem leckeren Rum verfeinern. Dafür werden ca. 200 ml Rotwein direkt mitgekocht. Wenn Ihr Rum nehmt, wird der Rum nach dem Kochen zum Zwetschgenmus- Latwerge dazugegeben (hier müsst Ihr bei der Menge einfach schauen, damit es nicht zu stark nach Alkohol schmeckt. Fangt vorsichtig an und tastet Euch an Euren Geschmack heran).

Probiert doch auch einmal die selbstgemachte süße Chili Sauce, das Apfelchutney, die exotische Mango Salsa, die pikante Chili Marmelade oder die Kokosmarmelade Kaya.