Go Back

Russiche Grillspieße

4.38 von 8 Bewertungen
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Russland

Equipment

  • Grillspieße

Zutaten
  

Das Fleisch

  • 2-3 kg Schweinenacken
  • 6 kleine rohe Zwiebeln

Die Marinade

  • 750 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure
  • 5 EL Senf
  • 4 Gemüsezwiebeln in grobe Würfel geschnitten
  • 1 TL Cayennepfeffer oder Chilipulver
  • 5 Lorbeerblätter
  • 2 EL Ajvar
  • 5 Knoblauchzehen gewürfelt
  • 10 Wacholderbeeren
  • 1 Zitrone nur den Saft
  • Pfeffer und Salz

Die Essigzwiebeln

  • 5 große Zwiebeln
  • 500 ml milder Essig oder Gurkenaufguss
  • 0,5 Bund Petersilie
  • Pfeffer und Salz

Anleitungen
 

  • Das Fleisch schneidet Ihr in gulaschgroße Stücke. Dann mischt Ihr alle Zutaten für die Marinade und lasst das Fleisch darin im Kühlschrank, 1-2 Tage ziehen. Dafür nutzt Ihr am besten eine Schüssel mit Deckel und mischt das Fleisch und die Marinade während der Marinierzeit mehrmals. 
  • Die Essigzwiebeln zu den Russischen Grillspießen bereitet Ihr 12- 24 Stunden vor dem Essen zu. Dafür schneidet Ihr die geschälten Zwiebeln in Ringe. Dann bereitet Ihr die Marinade für die Zwiebeln zu, indem Ihr alle Zutaten vermischt. Wir haben dafür je eine Hälfte Gurkensud und Essig genutzt, das hat uns sehr gut geschmeckt, auch da am Gurkensud etwas Zucker dran ist und das der Marinade auch eine leichte Süße verleiht, die aber sehr dezent ist.
  • Vor dem Grillen lasst Ihr das Fleisch etwas abtropfen. Dann steckt Ihr das Fleisch auf die entsprechenden Spieße. Wir haben an den Anfang und das Ende der Spieße jeweils eine halbe kleine Zwiebel gesteckt, da uns gegrillte Zwiebeln sehr gutschmecken.
  • Die Spieße werden dann über direkter hoher Hitze für einige wenige Minuten gegrillt und dabei mehrfachgewendet. Das Fleisch ist gut, wenn es durch die Hitze schöne Röstaromen hat und beim Drucktest fest wirkt und nicht mehr weich im Kern. Das Wenden könnt Ihr auch per Hand machen, falls Ihr kein Set mit Motor zur Verfügung habt. Durch die hohe Hitze und das ständige wenden, bekommen die Spieße tolle Röstaromen und das Fleisch bleibt schön saftig. Durch die tolle Marinade ist es wunderbar würzig.
  • Gegessen werden die Russischen Grillspieße direkt heiß vom Grill zusammen mit den Essigzwiebeln. Passend dazu ist dann noch mehr Ajvar und Saure Sahne zum Dippen und ein frisches  Graubrot. Wer mag, kann sich auch gerne einen Wodka dazu gönnen.
Tried this recipe?Let us know how it was!