1

Zwiebelfleisch

Mit dem Zwiebelfleisch haben wir mal wieder mal ein richtig deftiges Gericht für Euch. Es treffen selbst eingelegte Nackensteaks und ein geschmackvoller Sud mit Zwiebeln und Bier aufeinander. Diese Kombination ergänzt sich perfekt. Das Zwiebelfleisch passt prima für alle Jahreszeiten und gerade wenn man Besuch bekommt, lässt es sich super vorbereiten. Die Nackensteaks hierfür legen wir immer selbst ein und liefern Euch gleich noch das Rezept für eine Würzmischung mit, die wir immer gerne für Schwenkbraten nehmen. Den Schweinenacken für das Rezept haben wir bei Kalieber.de bestellt. Das Fleisch wird dann zusammen mit der Würzmischung und Zwiebeln für einen Tag eingelegt, so dass alles schön durchziehen kann.

Zubereitet haben wir das Zwiebelfleisch im Dutch Oven auf unserem Gasgrill. Dafür haben wir zum anbraten den Dutch Oven über die direkte Hitze gestellt und später zum Kochen auf 180 Grad indirekte Hitze. Beim zubereiten mit Briketts solltet Ihr nach dem Anbraten des Fleisches auch mit ca. 180 Grad Ober- und Unterhitze arbeiten.

Das Rezept eignet sich auch für die Zubereitung in einem Bräter in der Küche auf dem Herd und später dann im Backofen bei der gleichen Temperatur. Das Zwiebelfleisch essen wir am liebsten einfach auf einem Brötchen von der Hand. Es passen auch Beilagen wie Kartoffeln und Erbsen mit Karotten, oder Salat dazu. Dann habt Ihr mit dem Zwiebelfleisch ein tolles Tellergericht.


Zwiebelfleisch

  • Dutch Oven oder Bräter
  • 2 kg Schweinenacken
  • 1 kg Gemüsezwiebeln
  • 12 Wacholderbeeren (leicht angestoßen)
  • 6 Lorbeerblätter (grob zerteilt)
  • 4 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • Je 1 EL Thymian und Majoran
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • Je 1 TL grober Pfeffer und Salz
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Bier
  • 1 Dose Schältomaten (gehackt)
  • 4 EL Rapsöl
  1. Als erstes mischt Ihr die Wacholderbeeren, den Lorbeer, Salz, Pfeffer, das Paprikapulver, die Kräuter und den Knoblauch zu einer Würzmischung.

  2. Dann schneidet Ihr den Schweinenacken in ca. 2cm dicke Scheiben und die geschälte Gemüsezwiebel in Ringe.

  3. Dann schichtet Ihr nacheinander immer Fleisch und Zwiebeln in eine Schüssel und betreut das Ganze zwischendrin immer wieder mit der Gewürzmischung. Das Fleisch lasst Ihr jetzt für 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

  4. Am nächsten Tag trennt Ihr das Fleisch und die Zwiebeln und entnehmt die Wacholderbeeren und den Lorbeer.

  5. Dann bratet Ihr das Fleisch und dann die Zwiebeln in einem Topf in Öl an. Die Zwiebeln betreut Ihr während dem anbraten mit dem Mehl. Dann schichtet Ihr alles wieder in den Topf ein und gebt die Schältomaten immer wieder dazwischen.

  6. Als nächstes gieß Ihr das Zwiebelfleisch mit der Brühe und dem Bier auf und lasst alles bei geschlossenem Deckel für ca. 90 Minuten bei 180 Grad köcheln.

Hauptgericht
Dutch Oven, Gusseisen, Nacken, Nackensteak, Schwein, Schweinefleisch, Zwiebeln


Unser Tipp für Euch:

Das Zwiebelfleisch könnt Ihr auch mit fertig eingelegten Schwenkbraten vom Metzger zubereiten. So spart Ihr die Zeit um die Gewürzmischung herzustellen.

Probiert doch auch einmal die leckeren Winzerfrikadellen, den Backschinken im rustikalen Bierbrot, das deftige Biergulasch, die mit Bier verfeinerte Hack- Käse- Lauchsuppe, die gebackenen Mettbrötchen mit Käsefüllung, den mit Hackfleisch gefüllten Wirsing, die saftigen Rinderrouladen Stroganoff Art, oder den selbst gefüllten Spießbraten