Cobb Premier Gas – die kleinste Outdoorküche der Welt

Cobb Premier Gas – die kleinste Outdoorküche der Welt

*enthält Werbung
Der Cobb Premier Gas Grill ist die kleinste Outdoorküche der Welt. Mit diesem Satz begrüßte uns unser Freund Peter im letzten Jahr am Stand von Cobb auf der Spoga (die größte Gartenfachmesse der Welt mit 2 Hallen ausschließlich für Grillfans). Weil wir uns dann aber an unseren beiden Messetagen immer wieder verpasst haben, hat Peter uns mal einen Besuch im schönen Rheinhessen abgestattet und wir konnten uns ausführlicher mit dem Cobb Premier Gas und den Cobb Grills an sich auseinandersetzen. Wir hatten einen tollen gemeinsamen Abend mit ganz viel Fachsimpeln und Rezeptideen. Eine Wiederholung unseres Treffens ist definitiv geplant!

Peter hat uns dann angeboten, dass wir den Cobb Premier Gas mal auf Herz und Nieren prüfen und testen können. Das Angebot haben wir sehr gerne angenommen und möchten uns hier nochmal herzlich bei Peter und Cobb Grill Deutschland bedanken.

Vor dem Test möchten wir noch anmerken, dass der Testbericht neutral und objektiv ist, so wie Ihr es von uns gewohnt seid.

 

Hard Facts / Harte Fakten zum Cobb Premier Gas

 

  • Gasgrill mit Piezo-Zündung
  • Material: Edelstahl; wetter- und spülmaschinenfest
  • die Außenhülle heizt sich nicht auf
  • Maße: B 41 cm x H 40 cm (inkl. Griff)
  • Gewicht: ca. 5 Kilogramm
  • für bis zu vier Personen
  • Gaskartusche mit Ventil-Universalgewinde 7/16″ x 28 *
  • Betriebstemperatur: von ca. 200 °C bis ca. 280 °C bis 300 °C
  • Eingangsdruck mind. 0,50bar – 2bar

 

Wie ist der Cobb Premier Gas Grill aufgebaut?

 

Der Grill hat eine gitternetzartige Außenhülle, die beim Grillen nicht heiss wird und er steht auf stabilen und verstellbaren Füßen. Das hilft bei unebenem Untergrund sehr dabei, dass man den Grill gerade aufstellen kann. Um den runden Brenner herum sitzt eine Edelstahlwanne, die heruntertropfendes Fett auffängt. Die Wanne liegt stabil auf den Füßen der Außenhülle auf. Die Grillplatte ist so konstruiert, dass Fett nur in diese Wanne laufen kann und nicht mit der Brenneinheit in Verbindung kommen kann. Die Grillplatte, oder auch das Zubehör liegen auf dem Rand der Wanne stabil auf und können mittels mitgeliefertem Zubehörgriff einfach aus dem Grill genommen werden. Neben dem eigentlichen Grill liegt dann das Bedienfeld mit Piezo-Zündung und Drehregler für die Steuerung der Hitze. Unter dem Bedienfeld liegt der Anschluss für die kleinen Gaskartuschen, oder den Adapterschlauch für die größeren Gasflaschen. Der Deckel sitzt stabil auf der Wanne auf und verhindert, dass die Hitze zu schnell entweichen kann.

 

Was kann der Cobb Premier Gas und welches Zubehör gibt es für ihn?

 

Was macht den Cobb Premier Gas Grill zu einem besonderen Grill? Zunächst einmal braucht Ihr nur den Grill und eine kleine Gaskartusche und könnt damit überall funkenfrei und ohne Hitzeentwicklung nach unten und zur Seite Grillen. Es entstehen keine braunen Flecken auf dem Rasen und Ihr müsst Euch keine Gedanken um die Entsorgung von Kohle oder Holz machen, da der Grill ja mit einer Gaskartusche betrieben wird. Es gibt auch einen Adapterschlauch mit dem man den Grill einfach an eine handelsübliche größere Gasflasche anschließen kann. Da wir am Anfang keine kleine Kartusche zu Hause hatten, haben wir bei den ersten beiden Testgrillen auch die normale Gasflasche mit dem Adapter angeschlossen. Dabei haben wir allerdings festgestellt, dass der Grill zwar auf Temperatur kommt, das aber etwas länger dauerte als wir dachten. Ein Öffnen des Deckels hat dann zur Folge, dass der Grill einiges an Temperatur verliert und wieder ein bisschen Zeit braucht, bis er die gewünschte Temperatur wieder erreicht hat. Bei den ersten beiden Tests hatten wir Bratwurst und Nackensteaks auf dem Grill.
Das Ergebnis war gut, aber irgendwie waren wir von der Temperatur im Grill noch nicht zu 100% überzeugt. Wir haben dann bei unserem Freund Peter angerufen und der hat uns dringend empfohlen die kleinen Schraubkartuschen zu verwenden. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt schon welche bestellt und direkt eine auf den Anschluss geschraubt, als die Lieferung zuhause angekommen ist. Der Cobb wurde ziemlich schnell ziemlich heiss und wir mussten ihn zum ersten Mal runterregeln. Wir grillen seit dieser Erfahrung nur noch mit den kleinen Kartuschen. Der Verbrauch hält sich dabei wirklich in Grenzen, wir schätzen, dass der Cobb unter Volllast ca. 4-6 Stunden mit einer Kartusche auskommt. Volle Last braucht Ihr aber, außer beim Pizza grillen, eigentlich nie, da der Grill dann die 300 Grad Marke reisst.

Das führt uns direkt zum nächsten großen Vorteil des Cobb Grills und das ist seine Vielseitigkeit. Es gibt sehr viel nützliches Zubehör für den Grill. Bei unserem Grill waren folgende Zubehörteile dabei: Pizzastein, Frittierpfanne, ein Bratenrost, eine Wokpfanne, ein Schneidebrett und die Dome Extension (ein Ring, der als Deckelerhöhung dient) und einen Hähnchenhalter. Mit der Dome Extension und dem Hähnchenhalter könnt Ihr ein Hähnchen aufrecht auf dem Cobb Grillen. Alleine an der Menge an Zubehör kann man schon erkennen, dass der Cobb Premier Gas Grill extrem vielseitig einsetzbar ist und Ihr euch mit ihm nicht nur auf reines Flachgrillen beschränken müsst. Was wir während unserer Tests gelernt haben ist, dass der Cobb Premier Gas immer mit Deckel benutzt werden sollte, da ohne Deckel der Hitzeverlust zu groß ist.

Die beiden größten Vorteile des Cobb Premier Gas Grills sind definitiv seine Vielseitigkeit und das er ganz leicht überall aufgebaut werden kann. Dabei ist er aber definitiv nicht nur ein “Camping Grill”. Gerade wenn man mal schnell ohne viel Aufwand ein paar Nackensteaks, oder Bratwürste auflegen möchte, ist der Cobb Grill ganz schnell einsatz- und grillbereit. Die Temperatur ist im Handumdrehen erreicht und Ihr könnt das Grillgut auflegen. Die Temperatur im Cobb bleibt stabil (wenn man den Deckel auf dem Grill lässt) und er passt auch auf jeden Tisch. Dabei müsst Ihr um Euren Tisch keine Angst haben, denn der Grill strahlt nach unten keine Wärme ab, so dass der Tisch, oder auch jede andere Unterlage keinen Schaden nehmen werden.

 

Was haben wir bisher alles auf dem Cobb Premier Gas alles gegrillt?

 

Wir haben den Cobb Premier Gas Grill zuerst natürlich mit den Klassikern Bratwurst und Nackensteak eingweiht. Danach haben wir dann in weiteren Vergrillungen noch so einiges vergrillt. Es gab Hähnchenschenkel, Pizza (die wird auf dem Cobb wirklich gut, das haben wir so garnicht erwartet), ein Thai-Curry und sogar einen Käsekuchen haben wir auf dem Grill gemacht. An dieser Stelle lassen wir am besten ein paar Bilder sprechen:

 

Nachtrag für ein wirklich tolles Feature

Wir haben erst vor ein paar Tagen etwas mit dem Cobb experimentiert und das Ergebnis möchten wir Euch nicht vorenthalten. Der Cobb Premier Gas kann gleichzeitig ein ganzes Burger Menü grillen. Wir hatten Lust auf leckere Burger und Wedges, wollten aber den Backofen nicht anmachen, da es drinnen schon warm genug war. Da kamen wir auf die Idee die Wedges in der Innenschale des Grills zuzubereiten und siehe da, das Ergebnis war wirklich toll. Bei der Grilldauer haben wir uns an die Packungsempfehlung gehalten und die Wedges bei voller Hitze gegrillt. lediglich später, als wir die Burgerpatties auf Kerntemperatur gezogen haben, haben wir die Hitze auf ca. 1/3 reduziert. Probiert das unbedingt mal aus!

 

Fazit:

Peter hatte vollkommen recht. Der Cobb Premier Gas Grill ist die kleinste Outdoorküche der Welt. Der Grill ist ein echter Allrounder, auf dem klassische Würste genauso gut gelingen, wie ein Käsekuchen, oder ein Thai-Curry. Einzig mit low and slow Gerichten dürfte es auf der gasbetriebenen Variante des Grills etwas schwierig werden, aber unmöglich ist es wahrscheinlich auch nicht. Durch seine handlichen Maße, das geringe Gewicht und die ausgeklügelte Konstruktion ist der Grill überall flott aufgebaut und sehr schnell einsatzbereit. Nach dem Grillen kann die Auffangwanne für Fett, sowie die Grillplatte und auch das meiste an Zubehör in die Spülmaschine und somit ist auch die Reinigung nach dem Grillen ein Kinderspiel. Wir haben den Grill wirklich gerne im Einsatz, wenn wir draußen sitzen und uns schnell etwas grillen möchten. Dann kommt der Cobb Premier Gas Grill auf den Tisch und wir können direkt loslegen. Für diejenigen von Euch, die einen Grill für zuhause und unterwegs suchen, ist der Cobb Grill eine tolle Idee. Wenn Ihr dann zusätzlich noch Camping, oder Zelten als Hobby habt, kommt Ihr eigentlich nicht mehr am Cobb vorbei.

Falls Ihr Euch den Grill mal anschauen möchtet, klickt einfach auf den Link:

Cobb Premier Gas

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken