Five Guys

Five Guys

Bei unserem ersten Besuch bei Five Guys in Florida im Jahr 2013 fiel uns sofort ein gerahmtes Zitat aus einer amerikanischen Zeitung an der Wand des Ladens auf:

“At Five Guys they serve heaven on a bun”

Dieses Zitat begleitete uns bei den gefühlt 5 weiteren Besuchen in einer Five Guys Filiale in unserem Florida Urlaub. Jeder Five Guys Laden hat eine kleine Pinwand mit Zetteln und Stiften. Hier hängen dann Bilder, oder Sprüche und Wünsche von Kunden. Gleich bei unserem ersten Besuch dort haben wir einen Zettel an die Pinwand gehängt, auf dem lediglich ein einziger Satz in Großbuchstaben stand: PLEASE COME TO GERMANY!

Wie alles begann

Die Geschichte von Five Guys beginnt 1986 in Arlington, Virginia, als Jerry und Janie Murrell ihren Söhnen einen guten Rat gaben: „Eröffnet ein Geschäft oder geht zur Uni.“ Die Geschäftsidee hat gewonnen und die Murrell-Familie eröffnete ihre erste Burger-Bude, genannt Five Guys – nach den fünf Brüdern.

Five Guys ist kein Schnellrestaurant im eigentlichen Sinn, so wie wir es bisher kannten. Überall standen und stehen Erdnüsse im Laden, um die Wartezeit vor und nach der Bestellung zu verkürzen und es waren viele Säcke mit Kartoffeln zu sehen. Die Kartoffeln werden bei Five Guys täglich im ganzen und mit der Schale per Hand zu Pommes geschnitten und in reinem Erdnussöl frittiert.
Die Burger werden komplett frisch zubereitet, Ihr werdet weder in den USA, noch jetzt hier in Deutschland einen fertigen Burger serviert bekommen. Das Patty wird frisch gegrillt. Bei Five Guys gilt die “never frozen” Politik, die Zutaten sind zu keiner Zeit tiefgefroren. Deswegen sucht man dort auch vergeblich nach Gefrierschränken.

Es dauerte dann ca. 4 Jahre, bis unser Zettel von der Pinwand scheinbar bei der Familie Murrell gelandet ist und diese die erste Filiale Deutschlands in Frankfurt am Main (vielen Dank für die Entscheidung die Filiale in unserer Nähe zu eröffnen, das wissen wir wirklich zu schätzen) eröffnet haben.
Für uns war dann klar, dass wir der Filiale unbedingt so bald wie möglich einen Besuch abstatten müssen. In der Praxis hat es dann aber doch bis Mitte März gedauert.

Vom Wunschzettel zur Realität in 4 Jahren

Wir waren an einem Sonntag mittags bei Five Guys und das Design der Filiale erinnerte uns sofort an die Läden in den USA. Wir fühlten uns von Beginn an “zu Hause”. Zuerst kann man zwischen den verschiedenen Burgern wählen (Hamburger, Cheeseburger, Bacon Burger und Bacon Cheeseburger). Die Burger gibt es auch in einer kleineren Variante. Nachdem der Grundburger steht, könnt Ihr zwischen verschiedenen Toppings wählen.
Diese sind:

Mayo, Salat, Gewürzgurken, Tomaten, gegrillte Zwiebeln, gegrillte Champignons, Ketchup,
Senf, Relish, rohe Zwiebeln, Jalapenos, grüne Paprika, HP Sauce, BBQ Sauce und Hot Sauce

Bestellt Ihr den Burger “all the way”, erhaltet Ihr alle schwarzen Toppings, könnt aber auch noch die roten Toppings dazu wählen. Dazu gibt es Pommes mit Salz, oder mit Cajun-Gewürz (das ist dann etwas schärfer) und ein Getränk (wir haben es nicht gezählt, aber Ihr könnt zwischen mindestens 15 Softdrinks wählen und der Refill ist im Preis enthalten).
Es gibt auch Hot Dogs und Sandwiches und die Möglichkeit alle Burger und Hot Dogs als Low Carb Variante auch ohne Brötchen zu bestellen.

Five Guys Five Guys Five GuysFive Guys  Five Guys Five Guys Five Guys Five GuysFive Guys Five Guys Five Guys

Eine Bestellung mit ca. 250.000 Kombinationsmöglichkeiten

Wir hatten uns einen Cheeseburger all the way ohne Champignons und einen Bacon Cheeseburger all the way ohne Mayonaise, plus extra Käse, extra Bacon Zwiebeln und Jalapenos bestellt. Dazu einmal Pommes mit Salz und einmal Pommes Cajun-Style. Die Beratung bei der Bestellung war wirklich ausgezeichnet und die Mitarbeiterin an der Kasse ausgesprochen freundlich (das kennen wir von Mitbewerbern auch anders).

Unsere Bestellung war das Startsignal für die Crew von Five Guys und die wirklich gutgelaunten Mitarbeiter fingen mit der Zubereitung der Burger an. Nach knapp fünf Minuten konnten wir unsere Bestellung dann auch schon mit an den Tisch nehmen.

Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys

Jetzt saßen wir leicht nervös an unserem Tisch und vor unseren Burgern und haben wirklich gehofft, dass diese genau so schmecken wie in unserem Urlaub in Florida. Direkt der erste Bissen zauberte uns beiden jeweils ein Lächeln auf das Gesicht und an alle, die Five Guys aus dem Urlaub in den USA schon kennen: Ja es schmeckt genau so wie in den Filialen in Amerika. Das ist für uns das größte Kompliment, was wir Five Guys machen können. Die Burger sind unglaublich lecker, wir konnten sie individuell nach unserem Geschmack zusammenbauen lassen und man schmeckt einfach, dass die Burger frisch zubereitet werden.

Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys Five Guys

Five Guys hat uns wirklich überzeugt. Die Qualität und die Standards die das Unternehmen in Amerika gesetzt hat, wurden eins zu eins nach Deutschland übertragen und wir können Euch einen Besuch wärmstens empfehlen.

Five Guys Five Guys

Es gibt mittlerweile zwei Standorte in Deutschland (Frankfurt und Essen), weitere sind für die Zukunft geplant. 

Hier geht es zur Homepage von Five Guys: 

Five Guys Homepage

 

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.