Rindfleisch Rendang

Rindfleisch Rendang

“Wenn einer eine Reise tut, dann hat er was zu erzählen.” So, oder so ähnlich lautet das geflügelte Wort. In unserem Fall bedeutet es aber auch: “Wenn einer eine Reise tut, dann hat er was zu kochen.” So haben wir von unserer Asienrundreise (genau genommen aus Malaysia) das Rezept für das leckere Rindfleisch Rendang mitgebracht. Das Rezept stammt aus einem Kochbuch. Das Buch haben wir in Kuala-Lumpur im Central Market in einem Laden für gebrauchte Bücher erstanden haben und das Gericht heißt im originalen „Beef Rendang“.

Bitte lasst Euch nicht von der authentischen Optik des Rindfleisch Rendang abschrecken.  Das Gericht steckt voller köstlicher Zitrus-und Kokosaromen, hat eine leichte nicht zu aufdringliche Schärfe und gehört zu den leckersten Currys die wir bisher gegessen haben.

Wir haben das Curry im Dutch Oven geschmort. Das Rezept funktioniert genauso gut im Topf auf dem Herd.

Eine lange Zutatenliste für das perfekte Rindfleisch Rendang

Da Ihr hier eine eigene Currypaste herstellt braucht Ihr ein paar Zutaten mehr:

  • 1,5 kg Rindfleisch zum schmoren in Stücke ca. 3×3 cm große Stücke geschnitten
  • 650ml Kokosmilch
  • 3 Teelöffel frischen Ingwer in Würfelchen geschnitten
  • 3 Zwiebeln in feine Würfel geschnitten
  • 6 Zehen Knoblauch in feine Würfel geschnitten
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 2 grüne Jalapenos in feine Würfel geschnitten
  • 3 rote Jalapenos in feine Würfel geschnitten
  • 2 Esslöffel Kokosöl oder Rapsöl
  • 1 gehäufter Esslöffel brauner Zucker
  • 1 gehäufter Esslöffel Korianderpulver
  • 3 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Zimt
  • einen Esslöffel Kurkuma
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • eine Prise Cayenne-Pfeffer
  • 1 Teelöffel Salz
  • Den Abrieb und den Saft einer großen Limette
  • 75g Kokosflocken

Zuerst stellt Ihr aus jeweils der Hälfte des Ingwers, der Zwiebelwürfel, dem Knoblauch, den roten und grünen Jalapenos und 4 Esslöffeln der Kokosmilch eine Currypaste her. Dafür gebt Ihr die genannten Zutaten in einem Mixer und püriert sie.

Dann erhitzt Ihr das Öl in einem Topf und gebt die selbst hergestellte Paste hinein und bratet sie leicht an. Jetzt gebt Ihr nacheinander die restlichen Gemüsewürfel und die pulvrigen Gewürze in den Topf und röstet das Ganze weitere drei Minuten an. Nun schüttet Ihr die restliche Kokosmilch dazu, gebt die Fleischwürfel und das Zitronengras in den Topf und rührt um damit das Fleisch gut von der Kokossauce bedeckt ist.

Das Rindfleisch Rendang lasst Ihr jetzt ca. 1,5 Stunden bei mittlerer Hitze schmoren, das Rindfleisch sollte danach schön zart geschmort sein.

10 Minuten vor Ende der Kochzeit gebt ihr die Kokosflocken, den Saft und den Abrieb der Limette zu dem Rindfleisch Rendang dazu. Je nachdem wie dick die Kokossauce schon eingekocht ist, lasst ihr das Curry die restlichen 10 Minuten mit offenem oder geschlossen Deckel weiter köcheln. Die Sauce soll schön cremig sein und das Rindfleisch umschließen.

Unser Tipp für Euch:

Um die Farbe des Gerichtes etwas aufzupeppen haben wir es mit Reis serviert, den wir mit Kurkuma gefärbt und Karottenraspeln gekocht haben. Wenn Ihr Fans von Gerichten mit Kokosmilch seid dürft Ihr Euch die leckere Kokossuppe, die Laksa, nicht entgehen lassen und von den Philippinen haben wir Euch mit der Afritada und dem Bicol Express auch zwei wunderbare Gerichte mitgebracht!

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.