Zucchinifrittata

Zucchinifrittata

Zucchinifrittata mit Fenchelsalami

Die Frittata ist ein Gericht aus der italienischen Küche. Sie wird mit Eiern zubereitet und ist daher eigentlich eine Art Omelette im weiteren Sinne. Die Frittata eignet sich ganz toll zur Resteverwertung. Es gibt kein klassisches Grundrezept dazu und Ihr könnt hineingeben, was Ihr gerade so im Kühlschrank findet.
Wir haben uns hier für  die Variante mit Käse, Pesto und Zucchini entschieden. Das Pesto verleiht der Zucchinifrittata eine leckere Kräuternote und der Mozzarella macht sie gehaltvoll. Wir haben uns als Beigabe für eine italienische Fenchelsalami  entschieden, können uns aber auch mit gekochtem, oder rohen Schinken (Parmaschinken), oder andere Wurstsorten (Mortadella) dazu vorstellen. Vielleicht grillt Ihr auch einfach eine leckere Salsiccia dazu. Oder Ihr lasst die Wurst einfach weg und habt ein leckeres vegetarisches Gericht.

Zutaten:

  • 500g Zucchini in Scheiben geschnitten
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 125g Mozzarella in feine Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe gewürfelt
  • 5 Eier
  • 1 Zweig Rosmarin sehr fein geschnitten
  • 100ml Milch
  • 2 EL Pesto
  • Salz, Pfeffer
  • Fenchelsalami dünn aufgeschnitten (optional)
  • Öl

Die Zucchini Scheiben werden mit der Zwiebel und dem Knoblauch langsam angebraten.  Wenn Ihr eine Backofenpfanne bzw. eine grillfeste Pfanne, oder einen Dutch Oven nutzt, könnt Ihr die Zucchini direkt darin anbraten. Unsere Petromax K4 (Kastenform) hatte uns zum anbraten zu wenig Fläche. Daher haben wir die Zucchini im Deckel unseres FT6 Dutch Ovens auf dem Seitenbrenner des Gasgrills angebraten.

Jetzt müsst Ihr die Eier, die Milch, den Rosmarin, das Pesto und den Mozzarella zu einem Guss vermischen. Der Guss wird jetzt mit Pfeffer und Salz gewürzt und über die Zucchini gegeben.

Für das Garen haben wir 4 Briketts unten und 8 Briketts oben auf die K4 Kastenform gelegt und unsere Zucchinifrittata 30 Minuten backen lassen.

Zucchinifrittata Dutch Oven Petromax K4

Backofenvariante

Man kann die Zucchinifrittata aber auch im Backofen machen und bei 150 Grad 25 Minuten backen lassen. Das restliche Rezept ist dann wie oben beschrieben.

Zum servieren wird die Zucchinifrittata aufgeschnitten und mit der Fenchelsalami serviert.

Zucchinifrittata Salami Zucchinifrittata Salami

Unser Tipp für Euch:

Die Zucchinifritatta könnt Ihr kalt und warm genießen, deshalb eignet sie isch perfekt für eine Fingerfood Buffet oder als leichte Mahlzeit an heißen Tagen.

Probiert doch es doch auch einmal aus eine leckere Focaccia selbst zu backen und die
Corn Dog Muffins sind auch immer ein Hingucker auf jedem Buffet.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.