Spareribs Sous Vide

Spareribs Sous Vide

Mittlerweile kennt Ihr alle ganz viele Rezepte und Zubereitungsarten der klassischen Spareribs. Die häufigste Methode ist dabei wohl die 3-2-1 Methode bei der die Rippchen mit einem geschmacksintensiven Rub behandelt, geräuchert, gedämpft und mit einer BBQ Sauce glasiert werden. Wir mögen diese Zubereitungsart der Rippchen wirklich sehr gerne, finden aber dass die starken Aromen bei dieser Zubereitungsart den Fleischgeschmack von z.B. Iberico Ribs oder von anderen besonderen Schweinerassen doch überlagern. Nach ein paar Überlegungen und einem gemeinsamen Fachgespräch mit Christiane von der Meingemachtes Manufaktur ist dann dieses Rezept für die Spareribs Sous Vide entstanden. Hier wollen wir die Rippchen so wenig wie möglich mit überlagernden Aromen zusammenbringen, sondern nur mit Aromen die vorsichtig eingesetzt den Eigengeschmack des Fleisches unterstützen.

Unsere Zusammenstellung bestand dann aus Koteletterippchen vom LiVar Klosterschwein, gewürzt mit Code Bellota von Ingo Holland und dem StrawberryOrangeBrandy Fruchtaufstrich der Meingemachtes Manufaktur.

Ihr könnt bei der Zusammenstellung auch ein wenig experimentieren und andere Kombinationen austesten.

Die Zubereitungszeit dieses Sous Vide Gerichtes beträgt insgesamt ca. 25 Stunden.

Hier die Zutaten für die Spareribs Sous Vide:

Die Rippchen für die Spareribs Sous Vide wascht ihr kurz unter fließendem Wasser ab. Dann befreit Ihr sie von der Silberhaut auf der Knochenseite. Jetzt bestreut Ihr die Rippchen leicht mit dem Gewürz, alternativ könnt ihr hier auch gerne nur Pfeffer und Salz verwenden. 

Als nächstes vakuumiert Ihr die Rippchen in einen geeigneten Kochbeutel und gebt sie für 24 Stunden bei 62 Grad ins Wasserbad.

Nachdem die Spareribs Sous Vide fertig gegart sind, nehmt Ihr sie aus den Beuteln und tupft sich trocken. Jetzt bestreicht Ihr das Fleisch mit dem  StrawberryOrangeBrandy Fruchtaufstrich und grillt die Rippchen bei direkter Hitze bis sie gebräunt sind und dadurch schöne Röstaromen erhalten haben.

Wir haben die Rippchen zusammen mit einer tollen selbstgemachten Erdbeersalsa genossen. 

Für die Erdbeersalsa haben wir:

  • 400g Erdbeeren in feine Würfelchen geschnitten
  • ½ Teelöffel Ingwer fein gehackt
  • 1 Teelöffel Fühlinszwiebeln fein gehackt
  • 2 Blätter Minze fein gehackt
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 EsslöffelZitronensaft
  • 2 Esslöffel Orangensaft

Zusammen vermischt und dann sofort zu den heißen Spareribs Sous Vide serviert.

Unser Tipp für Euch:

Probiert doch auch einmal weitere Sous Vide Rezepte von uns wie die Teriyaki Rinderrippen Sous Vide, oder die raffiniert gefüllte Flansteakrolle oder den feinen Sous Vide gegarten Ochsenschwanz.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


2 thoughts on “Spareribs Sous Vide”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.