Tandoori Huhn

Tandoori Huhn

Tandoori Huhn

Das Tandoori Huhn ist ein klassisch indisches Rezept und nahezu jeder hat schon einmal davon gehört. Einige wagen sich aber nicht an das Rezept heran. Das wollen wir ändern und nehmen Euch mit auf eine Reise nach Indien. Habt keine Angst vor dem Geschmack, er wird Euch gefallen.

Tandoori Masala ist eine indische Würzmischung, die zum Marinieren von Fleisch genommen wird. Die Marinade besteht im Wesentlichen aus Koriandersamen, Kreuzkümmel und gemahlenen Chilis wird mit Joghurt und weiteren Zutaten vermischt, bevor das Hähnchen dort eingelegt wird. Das Würzmischung ist hier bei uns soweit verbreitet, dass Ihr sie im Asia Markt oder im Supermarkt kaufen könnt.

Zutaten:

  • 1200- 1500g Hähnchen (Ihr könnt Brustfilets, Keulen oder ein ganzes zerteiltes Hähnchen nehmen)

Lässt man die Haut besser am Hähnchen, oder nimmt man sie besser ab?  Wenn Ihr Keulen oder ein ganzes Hähnchen nehmt stellt sich Euch diese Frage. Beide Varianten sind möglich und es ist reine Geschmacksache, für welche Ihr euch entscheidet. Probiert einfach aus was Euch besser schmeckt.

Für die Marinade benötigt Ihr:

  • 500g griechischen Joghurt
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 Teelöffel Ingwer gerieben
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Öl
  • Gewürz für Tandoori Huhn (die Menge die Ihr benötigt kann je nach Gewürz variieren, wir hatten das von Fuchs und haben 3 Esslöffel genommen.
  • ½ Mango püriert

Tandoori Huhn

Zum servieren benötigt Ihr:

  • Frische Kräuter (z.B. Koriander, Minze, Dill, Petersilie)
  • 1-2 Limetten in Scheiben geschnitten
  • 2 rote Zwiebeln in feine Ringe geschnitten
  • ½ Mango in Scheiben geschnitten

Zuerst vermisch Ihr alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel und legt das Tandoori Huhn darin ein. Das Fleisch solltet Ihr im Kühlschrank mindestens 2 Stunden, besser noch über Nacht marinieren lassen.

Tandoori Huhn Tandoori Huhn

Als nächstes grillt Ihr dann das Hähnchen mit der anhaftenden Marinade vorsichtig, bis es durchgebraten ist. Mit der direkten Hitze müsst Ihr etwas aufpassen, da die Marinade schnell verbrennen kann. Am besten verschiebt Ihr die Hähnchenteile zwischen direkter und indirekter Hitze ein wenig.

Tandoori Huhn

Wenn Euch kein Grill zur Verfügung steht könnt Ihr das Tandoori Huhn auch im Backofen zubereiten. Die Temperatur und Garzeit variieren hier auch ja nachdem welches Hühnerteil Ihr nutzt. Ein Richtwert ist ca. 45 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze.

Nach dem Garen serviert Ihr das Tandoori Huhn heiß zusammen mit den frischen Kräutern, der Mango, der Limette und den Zwiebeln.

Tandoori Huhn Tandoori Huhn Tandoori Huhn Tandoori Huhn

Unser Tipp für Euch:

Naan Brot oder Reis passen als Beilage hervorragend zum Tandoori Huhn. 

Probiert doch auch einmal die exotischen Zitronengras Hackfleisch Spieße, die würzigen Sesam Hähnchenspieße oder die Enoki Pilze in Bacon.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.