Naan Brot

Naan Brot

Das Naan Brot ist ein sehr einfaches Pfannenbrot und kommt ursprünglich aus der asiatisch-orientalischen Küche.  Es eignet sich hervorragend als Beilage zu Gegrilltem, zu Eintöpfen, oder Currys. Ihr könnt das einfache Brot in nur ca. 75 Minuten zubereiten und dann einfach auf den Grillrost legen oder in einer Pfanne ohne Fett backen. Wir haben zum Backen einfach den Deckel unseres Dutch Ovens genommen.

Das Nann Brot könnt ihr pur essen, oder mit einem Würzöl und Kräutern verfeinern. Wir haben Euch auch direkt noch ein Rezept für ein richtig Knoblauchöl dazugepackt.

Zutaten für ca. 10 Naan Brote:

  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ein Teelöffel Zucker
  • 1 Ei
  • 150g Joghurt 10% Fett
  • 100ml Wasser
  • 40ml Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz

Als erstes löst Ihr den Zucker und die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Dann gebt ihr das Mehl und alle restlichen Zutaten in eine Schüssel und knetet den Teig sehr gut durch. Der Teig sollte elastisch sein und sich gut vom Schüsselrand lösen, eventuell müsst ihr noch etwas Mehl oder Wasser dazugeben.  Den Teig für das Naan Brot lasst Ihr jetzt für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort aufgehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Dann teilt Ihr den Teig in ca. 10 Stücke auf und formt ca. 10 gleichmäßig große Brotfladen. Um Fladen zu formen könnt Ihr ein Nudelholz nutzen, oder Ihr zieht/drückt den Teig mit Euren Händen auseinander.

Das Nann Brot backt oder grillt Ihr nun nacheinander ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne oder direkt  auf dem Grillrost.

Das Brot könnt Ihr dann pur genießen, oder Ihr genießt es zusammen mit einem Kräuter Knoblauch Würzöl.

Zutaten für das Knoblauch-Kräuter-Öl:

  • Olivenöl
  • Knoblauch sehr fein gehackt
  • Currypulver (wir hatten das Kokos Curry von Spicebar)
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter Eurer Wahl (wir nehmen gerne Koriander und Petersilie)

Um das Knoblauch-Kräuter-Öl zuzubereiten erwärmt Ihr den Knoblauch und das Currypulver im Olivenöl. Wenn das Öl nur noch lauwarm ist gebt Ihr die klein gehackten Kräuter und die Gewürze dazu. 

Das Würzöl gebt Ihr dann über die warmen Brote, oder Ihr dippt die Brote ins Öl ein.

Unser Tipp für Euch:

Ihr könnt auch direkt Kräuter oder Gewürze in den Teig mischen und die Brote dann backen. Hier sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Das Naan Brot ist der perfekte Begleiter zur holländischen Frikandel und zum exotischen Tandoori Huhn.

Probiert doch auch einem das Bannock Cowboybrot, das italienische Focaccia oder das amerikanische Cornbread aus. 

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken