Wirsingtopf

Wenn man uns nach einem klassischen Wintergemüse fragt, wird die Antwort mit ziemlicher Sicherheit Wirsing lauten. Wirsinggemüse ist ein Klassiker, der uns seit der Kindheit durch jeden Winter begleitet. Heutzutage wird Wirsing oft in Streifen geschnitten, kurz blanchiert und dann mit Saurer Sahne oder ähnlichem angemacht. So erhält man eine moderne leichte Gemüsebeilage. Unser Wirsingtopf hingegen ist etwas klassischer und auch gehaltvoller, da er mit einer Mehlschwitze angemacht ist. Dazu haben wir auch noch ein paar Mettwürste in den Wirsing gegeben. Der Wirsingtopf ist also traditionelles Soulfood, welches einem an kalten Tagen von innen heraus wärmt. So ein Gericht mit mehr Kalorien kann man sich dann auch mal gönnen.
Da es sich hier um ein klassisches Rezept aus unserer Familie handelt haben wir auch nicht auf ein paar Spritzer Maggi zum würzen verzichtet. Wenn Ihr das Maggi nicht mögt, dann lasst es einfach weg, oder ersetzt es durch etwas Liebstöckel (Maggikraut).

Gekocht haben wir den Wirsingtopf im Dutch Oven. Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Topf nehmen und den Wirsing auf dem Herd zubereiten.

Zutaten für 8 Portionen Wirsingtopf:

  • 1,5kg Wirsing geputzt
  • 3 große Zwiebeln, in feine Würfel geschnitten
  • 8 Würste (wir hatten Mettwürste)
  • Kochwasser vom Wirsing
  • 80g Mehl
  • 60g Butter
  • Muskat
  • Pfeffer
  • Salz
  • Maggi

Beilage:

  • Geröstete Kartoffeln

Ihr beginnt, indem Ihr den Wirsing in grobe Stücke schneidet und für ca. 6 Minuten in kochendem Salzwasser blanchiert. Wenn Ihr den Wirsing abschüttet dann hebt unbedingt ca. 1 Liter vom Kochwasser auf. Das benötigt Ihr später im die Sauce herzustellen.

Den blanchierten Wirsing dreht Ihr jetzt durch die grobe Scheibe des Fleischwolfes, oder hackt ihn mit einem Messer klein.

Als nächstes lasst Ihr die Butter in einem großen Topf schmelzen und bratet die Zwiebelwürfel langsam an, bis sie Farbe annehmen. Dann rührt Ihr das Mehl dazu. Die Mehlschwitze gießt Ihr jetzt mit dem abgekühlten Kochwasser des Wirsings bis zur gewünschten Konsistenz auf. Dabei müsst Ihr die Sauce kochen lassen damit sie durch das Mehl eingedickt wird. Die Sauce würzt Ihr jetzt nach Eurem Geschmack mit Pfeffer, Salz, ordentlich Muskat und ein paar wenigen Spitzern Maggi.

Jetzt gebt Ihr den zerkleinerten Wirsing in den Topf dazu und vermeng ihn gut mit der Sauce. Zum Schluss gebt Ihr die Würste zum Wirsingtopf und lasst sie für ca. 15 Minuten im köchelnden Wirsing garen. Ihr müsst den Wirsingtopf dabei immer mal durchrühren, damit er Euch nicht anbrennt.

Als Beilage hatten wir geröstete Kartoffeln. Dazu haben wir einfach Kartoffeln abgekocht und dann in Fett gebraten und mit Salz gewürzt. Ihr könnt aber auch geschälte Kartoffeln direkt im Wirsingtopf mit garen.

Unser Tipp für Euch:

Probiert doch auch einmal die würzigen Rinderrouladen Stroganoff Art, die zarten Schweinebäckchen in Whiskey Pfeffer Sauce, den klassischen Party Pfundstopf, den Jägertopf mit Wild,  oder das französische Pot a Feu