Pull it!

Pull it!

Wer sich im Moment mit dem Grillen (auch mit dem Kochen und dem Backen) beschäftigt und dabei auch gerne Rezeptbücher durchblättert, der kommt am Heel Verlag wirklich nicht vorbei. Der Verlag wurde 1980 gegründet, hat im Moment ca. 40 verschiedene Grillbücher am Start und veröffentlicht ca. 25 Kochbücher pro Jahr. Wir haben für Euch ein paar der Bücher mal unter die Lupe genommen und setzen unsere Reihe der Buchvorstellungen mit dem Buch Pull it! fort.

 

FAKTEN:

  • Titel: Pull it!
  • Autor und Rezepte: Carsten Bothe
  • Fotos: Philipp Jason
  • Verlag: HEEL Verlag
  • Erscheinungsdatum: April 2017
  • Seiten: 160
  • Preis: 19,99€

INHALT:

Nach dem Vorwort des Autors Carsten Bothe bekommt Ihr zuerst einen Einblick in den “American way of eating” und werdet danach informativ an das Thema “Low and slow” (Niedrigtemperaturgaren über einen längeren Zeitraum) herangeführt.
Ihr bekommt auch nützliche Tips im Umgang mit der Plateau-Phase und Tricks, wie Ihr diese abkürzen/umgehen könnt.
Die Anatomie eines Pulled Pork Burgers wird ebenso erklärt, wie das Thema Rauch und die zum Smoken benötigte Hardware. In diesem Themenbereich wird auf alle erdenklichen Methoden eingegangen, mit denen man zum Beispiel den Klassiker Pulled Pork zubereiten kann.

Das sind mehr als man anfangs denkt: Smoker, Kugelgrill, Keramikgrill, Gasgrill, Dutch Oven, Watersmoker, sous vide und der gute alte Backofen. Sie alle können ein Pulled Pork zubereiten, wenn man richtig mit ihnen umgeht.

Dann kommt Carsten Bothe im Buch ohne Umschweife zu den Rezepten. Im Buch befinden sich insgesamt 74 Rezepte. Diese sind nach Fleischarten sortiert. Es gibt ein Grundrezept für jede Fleischart und dann jeweils einige wirklich tolle Rezeptvorschläge. Auch drei vegetarische Rezepte sind im Buch enthalten.

Die nächsten Kapitel widmen sich den Buns&Brötchen, den Saucen, Rubs und Beilagen die Ihr für Eure gepullten Gerichte gut gebrauchen könnt. 

TESTREZEPT „PULLED PORK KARTOFFEL“:

Als Testrezept aus dem Buch Pull it! haben wir uns für die Pulled Pork Kartoffel entschieden. Es lag für uns auf der Hand ein Rezept mit Pulled Pork zu wählen, da wir über das Pulled Pork zu den sogenannten “Low and slow” Gerichten gekommen sind und wir selbstgemachtes Pulled Pork immer noch wahsinnig gerne in allen Variationen essen.

Die Pulled Pork Kartoffel ist eine schöne “Resteverwertung” für Pulled Pork. Da wir immer deutlich mehr Pulled Pork machen, als wir an einem Tag essen können haben wir immer ein paar Portionen vakuumiert und eingefroren im Gefrierschrank.

Hier sind die Zutaten für die Pulled Pork Kartoffel:

  • Kartoffeln oder Süßkartoffeln, nach Eurem Geschmack
  • Pulled Pork
  • Gewürzbutter so wie unsere würzige Chimichurri Butter oder die leckere Cheddar Butter
  • Sour Cream oder Kräuter Creme fraiche
  • Jalapenos
  • Röstzwiebeln
  • Cheddar gerieben
  • Tomaten in Würfelchen
  • Salz
  • Öl
  • BBQ Sauce extra

Pull it!

Als erstes kümmert Ihr Euch um die Kartoffeln, dafür sind laut Pull IT! mehrere Varianten möglich. Vom Garen auf groben Salz im Dutch Oven, über den Backofen und die Mikrowelle. Wir haben uns für die Zubereitung auf dem Grill entschieden. Dafür ölt Ihr die Kartoffeln leicht ein und bestreut sie mit Salz. Dann werden sie zuerst in Backpapier und dann in Alufolie eingeschlagen. Die Kartoffeln gebt Ihr dann bei 180 Grad auf den Grill mit geschlossenen Deckel und gart die Kartoffeln bis sie weich sind. Das kann je nach Kartoffelgröße schonmal 45-60 Minuten dauern.

Pull it! Pull it! Pull it!

In der Zwischenzeit kümmert Ihr Euch um die Toppings. Ihr könnt die Pulled Pork Kartoffel mit allen Toppings füllen, auf die Ihr Lust habt. Wir haben uns für die oben aufgezählten Zutaten entschieden und die fanden die Pulled Pork Kartoffel damit sehr lecker. Das Fleisch erwärmt Ihr am besten in einem Beutel im Wasserbad und gebt nach Eurem Geschmack noch etwas BBQ Sauce dazu. Natürlich schmeckt die Pulled Pork Kartoffel auch mit frisch zubereiteten Pulled Pork sehr lecker und sie ist dabei noch eine super Alternative zum üblichen Burger.

Wenn die Kartoffel durchgegart sind dann schneidet ihr die noch heiße Kartoffel in der Mitte längs auf aber nicht durch. Dann gebt Ihr zuerst die Gewürzbutter in die Kartoffel und darauf dann das vorbereitete Pulled Pork. Jetzt noch die restlichen Toppings Euer Wahl und schon könnt Ihr die Pulled Pork Kartoffel genießen.

Pull it! Pull it! Pull it! Pull it! Pull it!

Fall Ihr kein Pulled Pork da habt, dann könnt Ihr zum füllen auch ganz wunderbar Pulled Beef, Pulled Chicken und sogar das Sloppy Joe Ragout nehmen.

UNSER FAZIT ZU PULL IT!:

Pull it! ist ein tolles Buch und eignet sich für Anfänger ebenso gut wie für Fortgeschrittene und Pull-Profis. Anfänger bekommen nützliche Infos, sowie Tips und Tricks und werden ausführlich und informativ auf ihr erstes Pull-Gericht vorbereitet; Profis bekommen tolle neue Rezeptideen und Anregungen für eigene Variationen. Sehr gut gefallen hat uns, dass nicht nur Klassiker behandelt werden, sondern auch Exoten wie zum Beispiel Pulled Jackfruit, oder auch Gepulltes Wildschwein, Reh und Hirsch.
In diesem Buch findet mit Sicherheit jeder ein Rezept, was er noch nicht selbst ausprobiert hat. 

Falls Ihr das Buch jetzt bestellen möchtet findet ihr es HIER

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


1 thought on “Pull it!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.