Classic Toastburger

Classic Toastburger

Classic Toastburger

In der BEEF! Sonderausgabe “Burger & Sandwiches” haben wir einen Artikel über die Geschichte des Burgers gelesen. Unter anderem wurde darüber berichtet, dass der Ur-Burger aus Toastscheiben und Fleisch bestand. In New Haven verkaufte ein Auswanderer aus einem Pferdewagen heraus Eier und Butter. Irgendwann hat der Mann dann auch Frikadellen verkauft. Diese Ground Beef Steaks verkauften sich sehr gut. Eines Tages hatte es ein Kunde sehr eilig und der Verkäufer nahm einfach 2 Toastbrotscheiben, klemmte die Frikadelle dazwischen und reichte den ersten Burger seinem Kunden. Man kann nicht mehr genau herausfinden, wann und wo der erste Hamburger über den Tresen ging, aber es war um 1900 herum. Den Namen verdankt der Hamburger wohl der Tatsache, dass im Europa des 19. Jahrhunderts viele Menschen aus Europa nach Amerika auswanderten und viele dieser Menschen das vom Hamburger Hafen aus taten. Dort haben sie dann Proviant für die ca. 6 Wochen dauernde und sehr anstrengende Reise gekauft. Gepökeltes Rinderhackfleisch war in Hamburg einer der Verkaufsschlager und die Hamburg Steaks waren dann schon im Jahr 1802 im Oxford English Dictionary gelistet.

Diesen Urvater aller Burger mussten wir natürlich ausprobieren und entstanden ist unsere eigene Version des Classic Toastburgers. Der Classic Toastburger hat einen großen Vorteil: wenn Ihr mal keine Burger Buns vorrätig und trotzdem Lust auf einen Burger habt, dann müsst Ihr nicht auf Euren Burger verzichten. 

Am Besten nehmt Ihr ein 1-2 Tage altes Kastenweißbrot für die Toastscheiben, aber natürlich geht auch ein Toastbrot.

 

Zutaten:

Für vier Burger braucht Ihr:

  • 8 Scheiben Weiß- oder Toastbrot
  • 2 Tomaten in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 große Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten
  • 16 Scheiben Bacon (wir hatten den BBQ Bacon von der Landschlachterei Gerwinat)
  • 4 Scheiben würziger Käse z.B. Cheddar, Bergkäse, Provolone
  • ca. 700g Rinderhackfleisch
  • 1 Esslöffel Öl
  • eingelegte Gurken in Scheiben
  • 4 großzügige Esslöffel Ketchup (wir hatten den Black BBQ California Style Ketchup)

Classic Toastburger

Aus dem Rinderhack formt Ihr vier gleich große Patties, ölt diese leicht ein und stellt sie bis Ihr mit dem Grillen des Classic Toastburgers beginnt in den Kühlschrank.

Jetzt grillt Ihr nacheinander den Bacon schön goldbraun und die Patties bis zu Eurem gewünschten Gargrad. Kurz vor Schluss legt Ihr den Käse auf das Patty, damit er etwas schmelzen kann.

Classic Toastburger

Das Weißbrot röstet ihr nun auf dem Grill von beiden Seiten bis es auch eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat.

Classic Toastburger

Wenn Ihr diese Vorbereitungen getroffen habt, geht es an den Bau Eures Classic Toastburgers. Dafür verteilt Ihr auf der unteren Toastscheibe den Ketchup, dann kommen die dünn geschnittenen Zwiebeln, die dünn geschnittene Tomate, das Patty mit dem geschmolzenen Käse und dann die Bacon Scheiben auf den Burger. Zum Schluss kommen noch die Gurken ganz oben drauf. Jetzt noch die zweite Toastscheibe als Deckel und fertig ist Euer Classic Toastburger.

Classic Toastburger Classic Toastburger Classic Toastburger Classic Toastburger Classic Toastburger

 

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.