Paprikabutter

Paprikabutter
Beitrag enthält Werbung

Die Paprikabutter ist im Moment eines unserer liebsten Rezepte. Man kann sie einfach zu gebratenen oder gegrillten Fleisch, oder Gemüse essen. Sie eignet sich auch hervorragend um Gerichten einen orientalischen kick zu geben. So ist die Paprikabutter perfekt mit warmen Fladenbrot, Tapas, Bulgurgerichten und auch in einer Tajine.

Das Rezept ist super einfach. Die zimmerwarme Butter wird mit der sehr fein gehackten gerösteten Paprika, Ajvar, der glatten Petersilie, dem Knoblauch und den Gewürzen gemischt. Am besten bereitet man die Butter einen Tag vorher zu, so hat sie dann noch genügend Zeit, damit sich alle Aromen verbinden. Gegessen wird sie dann zimmerwarm, so kommen die Aromen dann perfekt raus.

Für den Fall, dass gerade keine Röstpaprika erhältlich ist, nehmt ihr eine rote Paprika, halbiert und putzt sie. Dann röstet Ihr die Paprika bei ca. 180 Grad Umluft im Backofen, bis sich die Haut löst. Das dauert so ca. 15 Minuten.

Die Paprikabutter könnt Ihr dann entweder mit Hilfe von Backpapier zu einer Rolle formen, oder in Gläser füllen. Im Kühlschrank ist die Paprikabutter einige Tage haltbar. Sie ist auch gut zum Einfrieren geeignet und dann noch länger haltbar.

Der Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Aldi Süd entstanden und wenn Ihr mehr über Rezepte, Einkaufstipps und vielem mehr rund um die Themen Essen, Trinken und Einkaufen wissen wollt, dann klickt auf den Link.

Aldi Süd Clever einkaufen

Paprikabutter

Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 1 d
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Beilage, Dip, Kleinigkeit, Vegetarisch
Land & Region Deutschland, Orient
Portionen 2 Gläser à 230ml

Equipment

  • Gläser oder Backpapier

Zutaten
  

  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 150 g geröstete Paprika
  • 1 EL Ajvar
  • 1 kleine Knoblauchzehe fein gehackt
  • Pfeffer/ Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 0,5 Bund Bund glatte Petersilie sehr fein gehackt

Anleitungen
 

  • Die geröstete Paprika wird sehr fein gehackt.
  • Dann wird sie mit der Butter, der Petersilie, dem Knoblauch, dem Ajvar und den Gewürzen vermischt.
  • Die Butter schmeckt am besten zimmerwarm serviert und wenn sie ungefähr einen Tag lang durchgezogen ist.
  • In Gläser gefüllt, oder mit Backpapier zu einer Rolle geformt ist die Butter einige Tage im Kühlschrank haltbar. Sie kann auch gut eingefroren werden und ist dann noch länger haltbar.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Unser Tipp für Euch:

Probiert doch auch einmal die Röstknoblauchbutter, Jacks Bacon Butter, die Bärlauch Parmesan Butter, die Kaffeebutter oder die Cheddar Butter.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.