Provenzalische Lammschulter

Provenzalische Lammschulter

Nicht nur zu Ostern gibt es überall einen Festtagsbraten. Auch wir mögen es sehr an Feiertagen etwas besonderes zu grillen/kochen und dann zu essen. Gerade in der Osterzeit ist Lammfleisch sehr beliebt. Aus diesem Grund gibt es bei uns eine provenzalische Lammschulter.

Wir haben mit diesem Rezept ein ganz besonderes Gericht für Euch. Durch den Apfelcidre und die leckere Kräutermarinade erhält das Lammfleisch ein wirklich tolles Aroma, ohne dass der eigentliche Fleischgeschmack dabei verlorengeht, oder überdeckt wird. Deshalb haben hier bei dem Rezept auch ganz bewusst auf Raucharomen verzichtet.

Das Rezept für die provenzalische Lammschulter könnt Ihr natürlich auch mit einer Lammkeule zubereiten. Gegebenenfalls müsst Ihr dann aber die Garzeit anpassen, je nachdem wie schwer das Teilstück vom Lamm ist dass Ihr nutzt.

Ihr könnt das Lamm auf dem Grill mit geschlossenem Deckel oder im Backofen zubereiten.

Marinierzeit: 2-24 Stunden, Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden

Zutaten:

  • 1 Lammschulter ca. 1,6-2kg
  • Schmorgemüse (wir hatten Karotten, Sellerie, Tomaten, Fenchel, Schalotten, Lauch, 1/2 Zitrone, Knoblauch)
  • 200 ml Apfelcidre
  • 500 ml Fond
  • Pfeffer/ Salz
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Knoblauch
  • 3 Esslöffel Öl

Für die Marinade:

  • 80ml Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Honig
  • 2 Esslöffel Estragonsenf
  • 4 Blätter Minze
  • 2 Teelöffel Rosmarinnadeln
  • 2 Teelöffel Thymianblättchen
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb
  • Pfeffer
  • 40ml Apfelcidre

Um die provenzalische Lammschulter einlegen zu können, vermischt Ihr alle Zutaten für die Marinade. Am besten nehmt Ihr dafür einen Mixer oder Pürierstab.

Als nächstes pariert ihr das Lammfleisch  und reibt es großzügig mit der Marinade ein und lasst es im Kühlschrank zwei bis maximal 24 Stunden durchziehen.

Nachdem die provenzalische Lammschulter gut durgezogen ist, putzt Ihr das Schmorgemüse und schneidet es in grobe Stücke. Dann bratet Ihr das Gemüse (bis auf die Tomaten) in einer Kasserolle, oder einer Pfanne in Öl an, damit es bräunt und sich Röstaromen für die spätere Sauce entwickeln. Das Gemüse löscht ihr dann mit ca. 200ml Apfelcidre und 500ml Fond ab. Gebt dann noch ein paar Kräuterzweige zum Gemüse dazu .

Dann salzt Ihr die Lammschulter und legt sie auf das Schmorgemüse und gart sie bei ca. 150Grad bis zu Eurem gewünschten Gargrad. Während des Garens übergießt Ihr die Schulter ca. alle 20 Minuten mit dem Fond aus der Kasserolle/Pfanne.

Wenn die provenzalische Lammschulter fertig gegart ist nehmt ihr sie aus der Bratform und haltet sie warm. Jetzt sortiert Ihr den Fenchel, die Zitrone, die Kräuterstängel und den Knoblauch aus. Das restliche Gemüse püriert ihr zusammen mit dem Fond und streicht die Sauce dann noch durch ein Haarsieb. Die Sauce schmeckt Ihr noch mit Pfeffer und Salz ab und je nachdem wie dick sie ist gebt ihr noch etwas Flüssigkeit dazu.

Serviert haben wir die provenzalische Lammschulter zusammen mit grünen Speckbohnen, gebratenem Fenchel und Rosmarinkartoffeln.

Unser Tipp für Euch:

Probiert doch auch einmal den gefüllten Sonntagsbraten aus Rinderbrust, das klassisch französische Pot au feu , das Ragout fin oder den exotischen Cajun Schweinebraten mit Mango Salsa.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.