Butterkuchen

Butterkuchen

Es gibt ja wirklich nicht so oft Kuchen bei uns, aber als wir das Butterkuchen Rezept von Lars von Luigis BBQ gesehen haben mussten wir den Kuchen unbedingt nachbacken. Wir fanden den Kuchen dann so lecker, dass wir Lars gefragt haben, ob wir das Rezept auch bei uns veröffentlichen können. Da er direkt ja gesagt hat ist es nun auch hier bei uns auf dem Blog: Das Rezept für den ultimativen Butterkuchen!

Der Kuchen ist so luftig und zart, dass Ihr glaubt Ihr würdet eine Wolke essen. Eine weitere tolle Sache ist, dass Ihr den Kuchen vom Rezept her genau so lassen könnt wie erst ist, oder Ihr gebt einfach noch Toppings nach Eurem Geschmack darauf.

Das Rezept ist für ein großes Blech, oder eine große Form ausgelegt. Die Form die wir genutzt haben war 35x23x7 cm groß. Für einen flacheren Butterkuchen empfehlen wir Euch die Teigmenge anzupassen, oder einfach zwei Kuchen zu backen. Backen könnt Ihr den Butterkuchen dann im Backofen, auf dem Grill, oder im Dutch Oven. Wenn Ihr einen Dutch Oven verwendet dann benötigt Ihr ca. 6 Briketts unten und 12 Briketts oben (je nach Größe des Dutch Oven). 

Ihr könnt den Butterkuchen dann noch mit weiteren Zutaten nach Eurem Geschmack, wie z.B. Zimt, Nougatcreme, Marmelade, Schokostücke, Kokosflocken, Karamellbonbons, Äpfel, Aprikosen u.s.w. belegen. Wir hatten hier in dieser Variante für Toffifee und das Salted Caramel von Royal Spice entschieden.

Butterkuchen

Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 4 Stdn.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Backware, Dutch Oven, Frühstück, Kleinigkeit
Land & Region Deutschland
Portionen 10 Portionen

Zutaten
  

Hier die Zutaten für die Butterkuchen Basis:

  • 800 g Mehl Typ 550
  • 300 ml Milch lauwarm
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 3 Eier
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz

Hier die Grundzutaten für das Topping vom Butterkuchen:

  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter in Flocken
  • 100 g Mandelblättchen

Anleitungen
 

  • Als erstes vermischt Ihr die Milch, den Zucker und die Hefe bis sich alles aufgelöst hat. Die Mischung lasst Ihr dann für ca. 20 Minuten ruhen.
  • Dann mischt Ihr die Hälfte des Mehls hinzu und lasst den Vorteig für ca. 1 Stunde ruhen.
  • Nach der ersten Ruhephase knetet Ihr die restlichen Zutaten für den Basiskuchen dazu und lasst den Teig jetzt noch einmal 1 Stunde ruhen.
  • Danach knetet Ihr den Teig noch einmal durch und lasst ihn jetzt wieder 1 Stunde ruhen.
  • Jetzt darf der Teig in seine Backform, oder auf sein Backblech. Dafür rollt Ihr ihn mit einem Nudelholz aus, oder ihr formt ihn von Hand. Der Teig geht jetzt ein letztes Mal für 30 Minuten.
  • Im nächsten Schritt drückt Ihr mit dem Finger tiefe Mulden in den Butterkuchen und füllt die Mulden dann mit den ausgewählten Toppings. Darauf gebt Ihr dann die Butterflocken, den Zucker und die gehobelten Mandeln. Der Kuchen wird dann bei ca. 200 Grad Ober-und Unterhitze für ca. 25 Minuten gebacken. Die Backzeithängt stark von der Dicke des Butterkuchen ab.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Unser Tipp für Euch:

Der Kuchen lässt sich direkt nach dem Backen und Abkühlen hervorragend einfrieren. Wenn Ihr nicht so viel Zeit habt um den Kuchen zuzubereiten, dann könnt Ihr die einzelnen Gehphasen auch etwas verkürzen.

Probiert doch auch einmal den saftigen Karottenkuchen, den traditionellen Kirschenplotzer- Kirschenmichel, den New York Cheesecake aus dem Wasserbad, den frischen Key Lime Pie, oder die klassischen Zimtschnecken.