Mini Wiener Pizza

Mini Wiener Pizza

Mini Wiener Pizza

Die Grundidee für die Mini Wiener Pizza haben wir auf der Seite von Chefclub gesehen und waren sofort begeistert. Wir haben daraus unsere ganz eigene Version mit Babybel und BBQ-Sauce ergänzt. Die Mini Wiener Pizza könnt Ihr im Backofen machen, oder auch z.B. sehr gut mit dem Pizzastein auf dem Grill.

Die Pizzen eigenen sich hervorragend als Fingerfood, als Snack, oder aber auch als leckere Vorspeise.

Zutaten:

Die Würstchen spießt Ihr längs und mittig auf einen Schaschlikspieß auf und schneidet sie in einem Abstand von ca. 1cm ein. Der Spieß ist dazu da damit Ihr die Würstchen  nicht durchschneidet. Wenn Ihr den Schaschlikspieß aus der Wurst rausgezogen habt, könnt Ihr die Würstchen im Kreis legen.

Dann stecht Ihr mit einer passenden Form den Hefeteig kreisrund aus. Der ausgestochen Teig sollte etwas größer als Eurer Würstchenring sein.

Den ausgestochenen Teig bestreicht Ihr jetzt dünn mit der BBQ-Sauce. Danach legt Ihr das Würstchen auf den Teigling und zieht den überschüssigen Teig vom Rand mit einem Spieß in die Einschnitte des Würstchens. Jetzt gebt Ihr noch den Babybel in die Mitte und darauf dann das Gewürz.

Nun backt Ihr Eure Minipizzen im vorgeheizten Backofen, oder Grill ca. 10 Minuten bei 200 Grad.

Danach gebt ihr das Eigelb in die Mitte und backt die Mini Würstchen Pizza nochmal für 3 Minuten, auch wieder bei 200 Grad. Das Eigelb sollte noch weich sein, damit es beim einschneiden schön zerfließen kann.

Unser Tipp für Euch:

Wir haben noch BBQ Sauce als Dip und einen grünen Salat dazu als vollwertige Mahlzeit gegessen. Die Mini Wiener Pizza auch eine super Alternative als Verpflegung zu einem schönen Picknick, oder aber auch als Hingucker für zum Beispiel einen Kindergeburtstag.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken


2 thoughts on “Mini Wiener Pizza”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.