Coca Cola Hähnchenbrust

Coca Cola Hähnchenbrust

In unserer Kochbuchsammlung befindet sich auch das Buch „Smokin“ von und mit Myron Mixon. Myron Mixon ist einer der berühmtesten Griller der USA und 4 facher BBQ World-Champion.  In dem besagten Kochbuch haben wir das Rezept für die Coca Cola Hähnchenbrust entdeckt.

Ab diesem Zeitpunkt war unser Interesse geweckt und wir haben immer mal wieder in das Buch und auf das Rezept geschaut. Allerdings war uns die Mischung aus Cola und Hähnchenbrust mit dem Knoblauch und den Zwiebeln zuerst nicht ganz geheuer. Daher haben wir das Buch mit dem Rezept auch zuerst wieder zur Seite gelegt.

Für uns war es wirklich zuerst ungewöhnlich, die Hähnchenbrust in Cola, Zwiebeln und Knoblauch  zu marinieren. Wir waren skeptisch, was dieses Cola-,  Zwiebel- und Knoblauchgemisch mit dem Hähnchen macht und wie das dann nach einer Marinierzeit von 12-24 Stunden und gegrillt schmeckt.
Zum Glück hat nach ganz kurzer Zeit unsere Neugier gesiegt und so mussten wir das Rezept dann doch unbedingt ausprobieren.  Wir wurden definitiv nicht enttäuscht! Durch  das Einlegen in Cola sind die Hähnchenfilets super saftig und durch die Zwiebeln und den Knoblauch erhält das Fleisch die nötige Würze. Dieses Rezept solltet Ihr unbedingt ausprobieren, es wird Euch gefallen!

Gerillt haben wir die Filets auf unsrem Traeger Ironwood 650 bei 200 Grad indirekter Hitze für insgesamt ca. 40 Minuten. Das Rezept ist aber auch für die Zubereitung im Backofen geeignet, dort würden wir die Filets bei ca. 180 Grad Ober- und Unterhitzte garen.

Die Zubereitungszeit dauert ca. 1,5 Stunden, die Marinierzeit beträgt 12-24 Stunden.

 

Die Zutaten:

 

  • 8 Hähnchenfilets
  • 700 ml Cola
  • 2 Zwiebeln, in feine Würfel geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, in feine Würfel geschnitten
  • 24 Scheiben Bacon 
  • BBQ Rub Eurer Wahl (wir haben den Pitmasters Pride Rub von Royal Spice genommen)
  • BBQ Sauce Eurer Wahl (wir haben die Georgia Style Sauce von Black BBQ genommen)

Als erstes wascht Ihr die Hähnchenfilets ab und tupft sie mit Küchenpapier trocken. Dann stellt Ihr aus der Cola, den Zwiebelwürfeln und dem Knoblauch die Marinade her und legt die Hähnchenfilets für 12-24 Stunden darin ein.

Holt danach die Filets aus der Marinade, tupft sie ab und bestreut sie dann mit einem Rub nach Eurer Wahl . Wickelt jetzt noch 3 Bacon Scheiben um jedes der Filets und sie können dann auch schon auf den Grill.
Zuerst für ca 20 Minuten bei 200 Grad indirekter Hitze. Dann glasiert Ihr die Hähnchen und lasst sie nochmal für 10 Minuten bei indirekter Hitze garen. Danach erhöht ihr die Temperatur des Grills nochmal für 5 Minuten auf ca. 230 Grad, damit die Filets noch etwas Farbe bekommen und der Zucker in der Barbecue Sauce etwas karamellisieren kann.

 

Unser Tipp für Euch:

 

Probiert doch auch einmal die Georgia Baby Back Ribs nach Myron Mixon, das leckere Cupcake Chicken, die klassischen Moink Balls, die in Buttermilch marinierten Chicken Wings, die frittierten Gewürzguken oder Jalapenos, die gegrillten Barbecue Maultaschen mit Bacon, die Smashed Potatoes als super Beilage, den köstlichen Bacon Kartoffel Pie, die geräuchter Lyoner, das selbstgemachte Beef Jerky, oder die cremigen Camembert Bacon Ecken.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken