Jacks Cowboy Bohnen

Jacks Cowboy Bohnen

Wenn beim Grillen von „Longjobs“ gesprochen wird, ist in den meisten Fällen die Zubereitung von Fleisch gemeint. Wir zeigen Euch einen lohnenden und einfachen „Longjob“, bei dem das Fleisch nicht im Vordergrund steht. Jacks Cowboy Bohnen! Köstliche langsam gekochte Bohnen mit einem ordentlichen Schuss Jack Daniels verfeinert, so wie Ihr es von unseren Gerichten aus der “Jacks” Reihe kennt.

Ihr könnt die köstlichen Bohnen als Beilage essen, sie machen sich aber auch als Hauptgericht mit einer Scheibe Brot richtig gut. Bud Spencer würde diese Bohnen lieben! 

Die Kochzeit des Gerichtes ist stark abhängig von den Bohnen die Ihr einsetzt. Wir haben hier die im Supermarkt erhältlichen getrockneten Wachtelbohnen genutzt und die Kochzeit hat insgesamt ca. 2,5 Stunden betragen. Kleinere Bohnen wie z.B. getrocknete weiße Bohnen haben ein Kochzeit von 1,5- 2 Stunden und vorgegarte Bohnen aus den Dose müsst Ihr nur 45 Minuten kochen lassen.

Jacks Cowboy Bohnen könnt Ihr im Feuertopf bei mittlerer Hitze (ca.12 Briketts unten und ca. 8 Briketts oben- die Anzahl kann je nach den genutzten Briketts variieren), auf offener Flamme, oder auf dem Grill kochen. Das Rezept ist natürlich auch für die Zubereitung auf einem Topf auf dem Herd geeignet.

Die Einweichzeit der Bohnen beträgt ca. 12 Stunden und die Zubereitungszeit der Jacks Cowboybohnen beträgt 2-3 Stunden.

Jacks Cowboy Bohnen

5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 12 Stdn.
Zubereitungszeit 3 Stdn.
Gericht Beilage, Dutch Oven
Land & Region Amerikanisch
Portionen 10 Portionen

Equipment

  • Dutch Oven, Schmortopf

Zutaten
  

  • 500 g Bohnen getrocknet
  • 150 g Speck gewürfelt
  • 150 g Apfelkompott
  • 1 Zwiebel in Würfel geschnitten
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Öl
  • 1 Dose Schältomaten
  • 100 ml Barbecue Sauce
  • Dutch Oven oder Barbecue Gewürz Eurer Wahl z.B. Magic Dust
  • 50 ml Jack Daniels Whiskey
  • Wasser
  • Pfeffer, Salz

Anleitungen
 

  • 12 Stunden vor der Zubereitung müsst Ihr die Bohnen in einer Schüssel in reichlich kaltem Wasser einweichen. Das Wasser muss mehrere Zentimeter über den Bohnen stehen, da die Bohnen ihr Volumen ungefähr verdoppeln werden.
  • Am nächsten Tag werden die Bohnen abgeschüttet und es geht mit dem Kochen los. Der Zubereitungsprozess dauert insgesamt ca. 2-3 Stunden.
  • Bratet die Zwiebelwürfel und den Speck im Öl goldbraun an. Dann kommen die Bohnen, die Schältomaten, der Apfelkompott, der Ahornsirup, der Pfeffer, die Gewürzmischung und die Barbecue Sauce dazu. Das Ganze rührt Ihr durch und gießt es mit Wasser an. Das Wasser sollte ca. 2 cm über den Bohnen stehen. Die Bohnen nehmen die Flüssigkeit zum Teil auf und während des Kochvorganges verdampft trotz geschlossenem Decken einiges an Flüssigkeit.
     
  • Nach  ca. 1,5 Stundenkochen kontrolliert Ihr die Menge der vorhandenen Flüssigkeit und den Gargrad der Bohnen. Vielleicht müsst ihr nochmal Wasser nachgeben und die Bohnen müssen jetzt nochmal 1-1,5 Stunden köcheln. Die Konsistenz sollte später etwas dicklich wie bei einem Eintopf sein. Eventuell müsst Ihr zwischendurch mehr Wasser nachgeben, oder die Bohnen am Ende des Garvorgangs kurz mit offenen Deckel einkochen lassen.
  • Nach 2-3 Stunden kochen sollten die Bohnen schön weich sein und der Bacon ist in die Sauce eingekocht.
  • Jetzt könnt Ihr Eure Cowboy Bohnen nochmal abschmecken und je nachdem nochmal Barbecue Sauce oder Gewürze nachgeben.
  • Dann gebt Ihr vor dem Servieren einen ordentlichen Schluck Jack Daniels Whiskey zu den Bohnen dazu und rührt alles nochmal gut durch.
     
Tried this recipe?Let us know how it was!

Unser Tipp für Euch:

Die Eiligen unter Euch können natürlich auch vorgekochte Bohnen aus der Dose nehmen. Damit entfällt die Einweichzeit am Vortag und die Kochzeit reduziert sich erheblich um ca.1,5 Stunden.

Probiert doch auch einmal die anderen Gerichte aus unserer Whiskey Reihe wie die glasierte Putenkeule, die Whiskey Schweinebäckchen, die cremige Bacon Butter, die herzhahfte Bacon Jam, die festlichen Jacks Butter Tarts, den gehaltvollen Eggnog oder den einfachen Pfirsich Crumble.

Weitere tolle Beilagen sind der gebackene Kartoffelstampf, das Mozzarella Zupfbrot, das klassische Cornbread, die außergewöhnliche Fried Pickles, oder der Krautsalat mit Alabama White Sauce.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken