Kirschenmichel-Kirschenplotzer

Kirschenmichel-Kirschenplotzer

Der Kirschenmichel (Kirschenplotzer) ist ein Kirschkuchen und er ist unter diesen beiden Namen in vielen Teilen Deutschlands bekannt. Evi kennt den leckeren Kirschkuchen aus Ihrer pfälzischen Heimat. Dort wurde von Ihrer Oma in der Kirschenzeit häufiger der dort in der Mundart “Kerschplotzer” genannte Kuchen gebacken. Der Kirschenmichel (Kirschenplotzer) ist ein Kuchen aus altbackenen Brötchen. Die Menschen haben ihn ursprünglich gemacht, um eben diese altbackenen Brötchen zu verwerten. In dem Rezept von Evis Oma werden Kirschen mit Stein in dem Kuchen verbacken. Ihr könnt die Kirschen vor dem Backen auch entsteinen und außerhalb der Kirschenzeit schmeckt der Kirschenplotzer-Kirschenmichel auch mit Kirschen aus dem Glas richtig gut.

Den Kuchen könnt Ihr, wie Evis Oma, in einer Springform im Backofen backen. Er ist aber auch für die Zubereitung draußen im Dutch Oven perfekt geeignet. Wir haben uns für den Dutch Oven entschieden

Kirschenplotzer- Kirschenmichel

Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Backware, Dutch Oven, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 8 Personen

Zutaten
  

  • 8 altbackene Brötchen
  • 1 kg Kirschen gewaschen ohne Stiel
  • 350 ml warme Milch
  • 50 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 4 Eier getrennt
  • 1 TL Zimt
  • Schalenabrieb einer 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz

Zum Belegen:

  • Butterflöckchen

Als Dekoration und zum Servieren:

  • Puderzucker oder Vanille Sauce

Anleitungen
 

  • Als erstes schneidet Ihr die Brötchen in kleine Stücke und gießt die warme Milch darüber und vermengt die Masse. Das ganze lasst Ihr jetzt für mindestens 10 Minuten stehen. 
  • Die Butterschlagt Ihr zusammen mit den Eigelben, dem Zucker, dem Zimt und dem Zitronenabrieb auf und gebt sie zu den eingeweichten Brötchen. Jetzt verknetet Ihr alles. Wenn Euch die Masse zu trocken erscheint, dann gebt einfach noch etwas Milch dazu.
  • Als nächstes schlagt Ihr das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz zu einem steifen Eischnee und hebt den Schnee zusammen mit den Kirschen unter die Masse des Kuchens.
  • Nun gebt Ihr den Kuchen eine Backform und belegt Ihn mit ein paar Butterflöckchen. Wenn Ihr eine Springform nutzt, dann reibt die Form vorher mit Butter aus und wenn Ihr einen Dutch Oven nehmt, dann kleidet Ihn mit Backpapier aus. Das Backpapier könnt Ihr dann später auch als Hebehilfe für den Kirschneplotzer-Kirschenmichel benutzten.
  • Der Kuchen wird jetzt für ca. 1- 1,5 Stunden bei 180-200 Grad gebacken. Im Backofenbraucht der Kuchen weniger Zeit als im Dutch Oven.
  • Gegessen wird der Kirschenplotzer-Kirschemichel am besten lauwarm und mit Vanille Sauce.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Unser Tipp für Euch:

Ihr könnt die Kerne in den Kirschen lassen. Achtet beim Kauen aber unbedingt darauf Euch keinen Schaden an die Zähne zu beissen 😉

Ihr könnt den Kirschenplotzer-Kirschenmichel auch aus 1-2 Tagen alten Einback, oder einem trocken gewordenen Hefezopf machen.  

Falls Ihr jetzt noch mehr Lust auf Kuchen habt dann schaut Euch doch einmal unser Rezept für den saftig gefüllten Hefekuchen, den Himbeer Eierlikör Käsekuchen, die Kürbis Zimtschnecken, den lockeren Butterkuchen, den saftigen Karottenkuchen, den weihnachtlichen Lebkuchen, den zitronigen  Key Lime Pie und den Pfirsich Crumble mit Schuss an. 

Und mit dem Winzerburger, den Winzerfrikadellen, dem Traubensalat mit Camenbert, den Zwiebelkuchen Muffins , dem Spundekäs und der Rheinhessen Bruschetta haben wir weitere regionale Rezepte, dieses Mal aus Rheinhessen, für Euch.