Scaloppine Marsala vom Schwein

Scaloppine Marsala vom Schwein

Scalopine ist im italienischen der Ausdruck für dünn geschnittene Fleischscheiben. Meist sind die Scaloppine aus Kalbfleisch. Sie können auch vom Geflügel, oder wie in unserem Rezept vom Schwein sein. Die Scaloppine Marsala vom Schwein ist sozusagen der Klassiker mit Marsala Wein und zubereitet mit leckerem Schweinefleisch.

Beim Fleisch haben wir uns für Schnitzel vom Bunten Bentheimer Schwein von Kalieber entschieden, weil es einen höheren Anteil ans intramuskulärem Fett hat. Dadurch ist es sehr geschmackvoll und wird auch nicht trocken. In den sehr klassischen Rezepten werden die Fleischscheiben auf ca. 0,5cm Dicke geschnitten oder geklopft. Wir mögen es jedoch lieber, wenn die Scaloppine etwas dicker sind.

Gekocht wird das Gericht dann mit einem italienischen Süßwein, dem Marsala, Champignons und Sahne. Die Zubereitungszeit dauert nur wenige Minuten und so ist es ein perfektes Gericht für den Feierabend. Zum Braten nehmt Ihr am besten eine schwere Pfanne, da die kleinen Scaloppine kurz bei hoher Hitze gebraten werden.

 

Die Zutaten für Scaloppine Marsala vom Schwein für 3 Personen:

 

  • 600g Schnitzelfleisch
  • 400g Champignons
  • 200 ml Marsala
  • 100g Mehl
  • 200ml Sahne
  • 200ml Geflügelbrühe
  • Speiseöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel glatte Petersilie, gehackt

Je nach Größe teilt Ihr die Schnitzel und klopft sie auf die gewünschte dicke platt. Die Dicke der Scaloppine sollte ca. 0,5cm betragen.

Als nächstes schneidet Ihr die Champignons in Scheiben. Dann würzt Ihr die Scalopine mit Pfeffer und Salz und wendet sie in Mehl.

Danach erhitzt Ihr eine ausreichende Menge an Öl in der Pfanne und bratet die Scaloppine für wenige Sekunden bei hoher Hitze an, bis sie Farbe bekommen. Dann nehmt Ihr sie aus der Pfanne. Als nächstes bratet Ihr in der gleichen Pfann die Champignons in weiterem Öl an.

Jetzt gebt Ihr den Marsala hinzu und lasst die Sauce kurz köcheln. Als nächstes gebt Ihr die Sahne und den Fond zu den Pilzen und schmeckt die Sauce mit Pfeffer und Salz ab. Das Ganze lasst Ihr jetzt etwas köcheln und gebt die Scaloppine dazu und lasst sie noch etwas durchziehen. Nach Geschmack betsreut Ihr die Scaloppine Marsala vom Schwein mit der glatten Petersilie und beträufelt es mit dem Zitronensaft.

Als Beilage passen Nudeln wie Tagliatelle oder Gnocci sehr gut dazu.

 

Unser Tipp für Euch:

 

Probiert doch auch einmal die leckeren italienischen Hackbällchen, die klassischen Saltimbocca aus Kachelfleisch vom Schwein, das gefüllte Tomate Mozzarella Hähnchen, den Bella Italia Burger, die gegrillte Tomatensauce, die Lasagne Bacon Bomb, das fluffige Mozzarella Wrap Zupfbrot, das Rezept für das Focaccia Brot mit Tomaten, das Steak Pizzaiola mit Parmesan Crostini, die köstliche Antipasti Creme, die vegetarische Spinatlasagne, oder die ungewöhnlichen Kürbis Cannelloni

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken