Grillfackeln

Grillfackeln

An der Fleischtheke standen wir schon einige Male vor den Grillfackeln und haben sie nie mitgenommen, da uns die neonfarbene Marinade nicht wirklich schmeckt mit der die Spieße häufig mariniert, bzw. oft auch darin ertränkt sind.
Da wir aber gerne knusprigen Schweinebauch essen haben wir angefangen für uns Grillfackeln mit hochwertigen selbst gemischten, oder gekauften Rubs selbst zu machen. Das Ergebnis ist einfach superlecker und die Zubereitung wirklich einfach. Deshalb müsst Ihr die Spieße unbedingt selbst mal ausprobieren. 

Im Großen und Ganzen sind Grillfackeln nämlich einfach etwas dünner geschnittene Schweinebauchscheiben, die gewürzt, in der typischen Art aufgespießt und dann gegrillt werden. Also echt easy und ruck zuck vorbereitet. Wir kennen die Grillfackeln noch aus unserer Kindheit und denken beide immer sehr gerne an den Geruch, der sich vom Grill im ganzen Garten ausgebreitet hat. Je intensiver der Geruch wurde, desto näher rückte der Zeitpunkt des Essens. Immer wenn wir Grillfackeln machen, kommen bei uns diese schönen Erinnerungen wieder hoch.

Gegrillt werden die Fackeln zuerst über direkter mittlerer Hitze bis sie knusprig sind und dann werden sie im Bereich mit indirekter Hitze noch etwas ziehen gelassen. Da die Grillfackeln beim direkten Grillen schon etwas Fett verlieren solltet Ihr hier darauf achten, dass es nicht zur Flammenbildung im Grill kommt. Sonst habt ihr ganz schön schnell mehr Röstaromen am Fleisch, als Euch am Ende vielleicht lieb ist. Deswegen ist es wichtig, dass Röstaromen an das Fleisch kommen, aber es soll nicht schwarz werden.

Grillfackeln

Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 6 Portionen

Equipment

  • Spieße aus Holz oder Metall
  • Plancha, optional

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Falls Ihr Holzspieße benutzt wässert Ihr diese als erstes, sonst kann es Euch passieren das die Spieße zu schwarz werden.
  • Danach schneidet Ihr den Schweinebauch in ca. 3mm dicke Scheiben. Am einfachsten geht das mit einem Allesschneider. Wenn Ihr keinen Allesschneider habt, lasst Euch die Scheiben doch schon beim Metzger aufschneiden.
  • Als nächstes legt Ihr die Scheiben auf nebeneinander aus und würzt sie mit Eurem Lieblings Rub. Passt dabei auf das Ihr nicht zu viel Gewürznehmt denn dadurch dass das Fleisch so dünn geschnitten ist braucht Ihr nicht so viel Rub.
  • So jetzt geht es ans Grillfackeln bauen. Dafür stecht Ihr mit dem Spieß in das Ende einer Scheibe Bauchfleisch. Dann wickelt Ihr die Scheibe gut um den Spieß und stecht das obere Ende des Fleisches wieder ein. Wir versuchen beim einstechen immer Fleisch und nicht das Fett zu treffen weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass der Spieß das Bauchfleisch dann besserhält. Je nachdem welche Länge die Bauchscheiben haben setzt Ihr mehrere Stücke einem Spieß an bis Ihr eine tolle Grillfackel habt.
  • Nun gebt Ihr die Grillfackeln auf den Grill, am besten auf eine Plancha und grillt sie dort bis sie schön knusprig sind. Wenn Ihr keine Plancha habt könnt Ihr die Spieße auch auf dem Rost bei direkter mittlerer Hitze grillen und dann indirekt noch ein bisschen gar ziehen lassen. Beim direkten Grillen solltet Ihr auf das herabtropfende Fett achten, damit Euch die Grillfackeln nicht verbrennen.
  • Optional könnt Ihr die Grillfackeln kurz vor dem Servieren mit BBQ Sauce glasieren.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Unser Tipp für Euch:

Als Beilage passen perfekt ein leckerer Krautsalat und Brot wie z.B. Zwiebelbrot, die Foccacia . Die Alabama White Sauce  und die Bier Barbecue Sauce sind als Dipp grandios dazu und wenn Ihr noch mehr Lust auf Spieße habt dann probiert doch einmal die leckeren Picknick Spieße mit Feta und Bacon, die Wurstschaschlik Spieße, die Saté Spieße mit Erdnusssauce, die Russischen Grillspieße oder die winterlichen Rosenkohl Pfefferbeisser Spieße.

image_pdfPDF erstellenimage_printDrucken