1

Huhn Marengo

*enthält Werbung

Huhn Marengo ist ein Schmorgericht der klassischen französischen Küche. Bei Evi kommen bei diesem Rezept immer Kindheitserinnerungen auf, da es Huhn Marengo früher in Ihrer Kindheit häufiger am Wochenende zu essen gab. Wenn am Sonntag der leckere Geruch des Mittagessens durch die Küche strömte waren alle immer schon in heller Vorfreude.  Also wurde es jetzt höchste Zeit dieses tolle Gericht einmal nachzukochen. Das Gericht wird mit Weißwein und Cognac zubereitet, was ihm einen besonderen Pfiff verleiht und die schwarzen Oliven runden den fruchtigen Geschmack der Tomatensauce perfekt ab. Wenn Kinder mitessen, dann lasst den Alkohol einfach weg und fügt etwas Traubensaft ohne zusätzlichen Zucker und Zitronenabrieb dazu. 

Als Zugaben zum Huhn Marengo werden in einigen Rezepten Krebsfleisch, gekochte Eier und Croutons beschrieben. Wir haben Euch hier einfach unsere liebste Variante aufgeschrieben, die Ihr dann noch nach Eurem Geschmack anpassen könnt.

Wir bereiten hier im Rezept das Huhn Marengo klassisch im Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze im Bräter zu. Wir haben es auch schon häufiger im Dutch Oven mit ca. 30 cm Durchmesser gekocht.

Die Vorbereitung dauert ca. 30 Minuten und Zubereitung dauert ca. 2 Stunden

 

Zutaten (für 4 Personen):

 

  • 1 Maishähnchen in 6 Teile zerteilt, wir haben das Kikok Maishähnchen von yourbeef genommen
  • 1 Gemüsezwiebel, fein gewürfelt
  • 400g kleine braune Champignons, geputzt
  • 2 Knoblauchzehen, in feine Würfel geschnitten
  • 100g Tomatenmark
  • 1 Dose Schältomaten
  • 350ml trockener Weißwein
  • 40 ml Cognac
  • 400ml Hühnerbrühe
  • 150g schwarze Oliven
  • Pfeffer und Salz
  • 1 Teelöffel brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Mehl

Zuerst teilt Ihr das Maishähnchen in sechs Stücke (2 Bruststücke, 2 Beine mit Rückenstück, 2 Flügel). Dann bestreut Ihr die Teilestücke mit etwas Salz, wendet sie in Mehl und bratet sie in Olivenöl bei mittlerer Hitze im Bräter an.

Nachdem Ihr die Hähnchenteile dann aus dem Bräter genommen habt, bratet Ihr die Zwiebel den Knoblauch und die Champignons an. Dann fügt das Tomatenmark hinzu und achtet darauf, dass es nicht anbrennt (dann wird es bitter). Danach löscht Ihr dann alles mit dem Weißwein ab und lasst den Wein etwas reduzieren. Jetzt fügt Ihr die Brühe und die Schältomaten dazu. Dann kommen die Hähnchenteile in den Sud. Jetzt das Ganze nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und für 45 Minuten (bei der Zubereitung im Backofen mit offenen Deckel) schmoren lassen.

Bei der Zubereitung im Dutch Oven bereitet Ihr ihn einfach für mittlere Hitze vor. Zuerst verwendet Ihr zum Anbraten alle Briketts unten, dann nehmt Ihr zum Schmoren ein paar der Briketts für den Deckel. Die genaue Anzahl der Briketts hängt dabei stark davon ab, welche Briketts Ihr nutzt und wie der Aufbau Eurer Garstelle ist.

Falls nach dem Schmoren zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist, füllt etwas Brühe nach.

Als letztes kommen die Oliven und der Cognac hinzu und Ihr lasst das Huhn Marengo nochmal für 15-20 Minuten schmoren.

 

Unser Tipp für Euch:

 

Das Huhn Marengo schmeckt am besten, wenn Ihr es einfach mit einem frischen Baguette zusammen serviert. 

Probiert doch auch einmal das italienische Ossobuco, den leckeren Winzerbraten mit Mandeln, die französische Schalotten Tarte Tatin, das klassische Filet Wellington, den deftigen Biergulasch, den Prime Rib Braten mit Cognac, den Schweinekrustenbraten mit Biersauerkraut, die kleinen köstlichen Kachelfleisch Saltimbocca, die mega knusprige Bierhaxe, das Jambalaya aus dem Dutch Oven, oder die Fajitas aus Mexico.